web analytics

Fahrermangel? Ja wo denn?

Wieder einmal kann man im Internet und auch an anderen Medialen Stellen lesen, es herrsche ein Fahrermangel in Deutschland. Zuletzt war es noch bei Facebook durch eine Stellenanzeige des Vereins ProLKW zu sehen, dessen Vorstandsmitglied Andreas Jedamzik meinte das eine solche Anzeige ja den Fahrermangel verdeutliche.
Gut der Mann ist auch der Meinung das die Fahrer einen Ehrenkodex bräuchten, mit dem Unterschied, das es von Fahrern schon seid Jahrzehnten einen gibt. Gut es hält sich auch leider kaum noch ein Kollege dran. Man möge Ihm sein Unwissen verzeihen, aber wer bei einem Holzhandel im Büro sitzt, kann so etwas nicht wissen.


Da stellt sich mir doch die Frage: Gibt es den Fahrermangel wirklich? Oder sind die die einen solchen Beklagen nicht in der Lage zu sehen, warum gerade Sie keine Fahrer mehr bekommen?

Viele Kollegen haben den Job hingeschmissen weil Sie die Machenschaften einzelner Spediteure nicht mehr mit machen wollten. Keiner von Ihnen hatte mehr Lust für ein Trinkgeld seinen Führerschein zu riskieren nur damit dann weiter noch eine Tour und noch eine Tour gefahren werden konnte.
Fahrer gibt es genug. Man muss Sie nur motivieren auch wieder zu fahren. Da hilft es nicht nur den besten, schönsten LKW auf dem Hof stehen zu haben. Da bringt es nichts wenn man dem Fahrer die Tollsten Sachen verspricht.

Fahrermangel? Nee, den gibt es nicht. Es gibt eher ein Mangel an Speditionen, die Ihre Fahrer als das Behandeln was Sie sind: Menschen die durch Ihre Arbeit vernünftiges Geld verdienen wollen und nicht mit einem besseren Schmerzensgeld abgespeist werden wollen, bei dem man noch Hartz IV beantragen muss, damit man als arbeitender Mensch seine Familie ernähren kann.

Facebook Comments
Please follow and like us:

Christian

Ich bin aktiver Berufskraftfahrer und kein Rechtsanwalt, auch wenn ich hier über Rechtliche Themen schreibe. Ich war in der Vergangenheit für eine Gewerkschaft auf Landesebene im Vorstand und als Betriebsratsvorsitzender bei einem Zeitarbeitsunternehmen im Ruhrgebiet tätig. Auch wenn ich den Beruf selber erst seid Mitte der 1990er Jahre ausübe, so habe ich damit durch meinen alten Herrn schon mein ganzes Leben mit dieser Branche zu tun. Ich war sowohl im Internationalen Fernverkehr, sowie derzeit auch im Nahverkehr tätig. Ich betreibe diesen Blog ausschließlich Just4Fun und vieles spiegelt lediglich meine Meinung wieder, die keiner gut finden muss oder soll! Selber zählen ich mich zu denen, die diesen Beruf nicht machen, weil Sie es müssen, sondern weil Sie es wollen. Auf Deutsch, es ist mein Traumjob.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fahrermangel? Ja wo denn?

by Christian time to read: 2 min
0
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Content is protected !!