Bundesverkehrsminister schimpft über „Kampf-Radler“

Wie man u.a. der Südeutschen Zeitung online am 10.04.2012 entnehmen konnte, ist es unserem Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer nun auch mal aufgefallen, das das Verhalten der Radfahrer anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber immer aggressiver wird.

Aber, nach Aussage des Rechtsreferenten Roland Huhn (ADFC) gibt es ja keine „Kampfradler“.
Zitat: „Ich kann keine Kampfradler erkennen. Es gibt bei allen Verkehrsteilnehmern einen Bodensatz.“
Aggressives Fahrverhalten gibt es unter allen Verkehrsteilnehmern. Das steht außer Frage. Aber in den letzten Jahren kann man gerade seitens der Radfahrer ein immer stärkeres Rücksichtsloses Verhalten feststellen.

Dieses Verhalten im Straßenverkehr geht sogar mittlerweile soweit, das Radfahrer mit Ihrem Leben spielen.
Das Repertoire reicht von Vorfahrtmissachtungen über behindern im fließenden Verkehr bis hin zum Ausbremsen schwerer LKW’s. Letzteres konnte ich vergangene Woche am eigenen Leibe erfahren.

Die wenigsten Radfahrer sind sich scheinbar der Tatsache bewusst, daß Sie im Straßenverkehr das schwächste Glied sind. Andere Verkehrsteilnehmer sind dabei noch die Dummen, wenn was passiert. Und das ist eine Tatsache, die kann nicht sein.

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.