Es war ja klar…

Glaubt man Kühne und Nagel Verwaltungsratschef Karl Gernandt, so nimmt der Staat Jährlich rund 50 Milliarden Euro nur durch die Straße (Maut, Steuern etc.) ein.

Peter Ramsauer behauptet aber, damit man neue Straßen bauen könne, müsste mehr Geld rein kommen. Da frage ich mich doch: Wo ist das Geld was Tag für Tag durch die Maut eingenommen wird?

Ich erinnere mich noch an die ersten beiden Tage als die Maut in der jetztigen Form endlich mal funktionierte: Da wurde in den Medien gemeldet, das man alleine in den ersten beiden Tagen rund 2 Millionen Euro eingenommen hätte. Das macht in einer Woche mal eben locker 10 Mio.

Die Maut gibt es nun seid rund 7 Jahren. D.h. für mich, es müsste reichlich Geld da sein, damit man neue Straßen bauen und auch bestehende Straßen in Standhalten könnte.

Aber dem scheint ja nicht so. Also müssen wir uns in Westdeutschland entlang und auch vor allem neben der Autobahn mit kaputten Straßen zufrieden geben und uns das gejammere weiter Anhören, das der LKW zu 100 % daran schuld ist, das die Straßen kaputt gehen.

So long

Facebook Comments
Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.