Langzeitarbeitslose sollen es nun wieder richten?!

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Seid der Schleckerpleite ist es immer wieder im Gespräch das man mit den ja nun arbeitssuchenden Frauen und Männern den Bedarf an Erzieherinnen und Erziehern decken könnten. Aber nicht nur die, sondern auch die Rund 800.000 Hartz IV Empfänger wären nach Plänen der Regierung dafür prädestiniert. Glaubt man zumindestens.

Dabei sollte man doch eigentlich schon aus der Vergangenheit gelernt haben, das nun mal halt nicht jeder auch gleich jeden Beruf ausüben kann.

In der Vergangenheit habe ich schon oft genug mit denen zu tun gehabt, die die Grundqualli, bzw. die beschleunigte Grundqualifikation nach dem BKrFQG machen mussten (Die die es freiwillig machen wollten wurden irgendwie selten bis gar nicht dafür genommen) und wenn ich bedenke das vielleicht gefühlte 0,5% derer dabei geblieben sind… Und das nur weil der Großteil derer die wieder lieber in Ihren alten Job gegangen sind (so scheiße der auch war), mit den Arbeitszeiten, der Bezahlung, dem Streß, etc. eines Kraftfahrers nicht zurecht kamen, weil man Ihnen das vorher nicht gesagt hat.

<ironie>Warum auch? Ist doch alles Easy. Mal nen bissel am Lenkrad drehen und dafür auch noch Geld bekommen. Was solls? Das kann doch jeder….</ironie>

Tja, viele haben nun mal gemerkt, das dem eben nicht so ist und als jemand der diesen Job auch nach 16 Jahren immer noch als sein Traumberuf ansieht, erntete ich oftmals unverständnissvolle Blicke, weil man sich das nicht Vorstellen konnte, das es Leute gibt die den Beruf schon so lange machen und das auch noch gerne.

So und das soll nun bei der Kinderbetreuung anders sein? Wohl kaum.

Gerade im Bereich Kinderbetreuung will ich als Vater nicht jeden x-beliebigen sehen, der meine Tochter (auch wenn Sie dieses Jahr in die Schule kommt), versucht was bei zu bringen. Gerade Kinder in dem Alter lernen jeden Sinn und auch leider Unsinn viel schneller, als man sich aufm Amt vorstellen kann.

In den Medien wurde heute gesagt, das der Job in einer Kita oder Kindergarten ein Anspruchsvoller Job ist und gerade Kinder sehr lernfähig sind. Und das erfordert nun mal Hochgradig Quallifiziertes Personal. Dem kann ich mich nur anschließen.

Ich will niemanden Schlecht machen nur weil er seid längerer Zeit Arbeitslos ist, ich will auch vielen nicht absprechen, das Sie nicht in der Lage seien, diesen Job zu machen.

Aber genau wie in unserem Job wird das auch wieder nur ein Schnellschuß um hinterher sagen zu können: Seht her, wir haben es versucht, aber es hat nichts gebracht. Und das warum, spielt dabei mal wieder keine Rolle.

Please follow and like us:

Bildquellen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.