web analytics

Manueller Nachtrag beim DigiTacho

Es gibt immer noch den einen oder anderen, der nicht weiß wie und warum man einen manuellen Nachtrag beim Digitalem Tacho macht.

Darum geht es nun in diesem Beitrag.

Das WIE

Das wie ist einfach erklärt. Ich dachte mir mal, ich mach mal ein eigenes Video dazu, wie man den Nachtrag macht. Auch hier wieder nur anhand eines Digitalen Tachos von VDO:

[youtube_sc url=“https://youtu.be/sFLiI2UlwRM“]

Das warum ist auch einfach erklärt:

Wie jeder wissen sollte, muss die Fahrerkarte spätestens alle 28 Tage ausgelesen werden. Ebenfalls bekannt ist das die Arbeitszeit auf der Karte gespeichert wird.

Nimmt man nun so wie ich z.b. jeden Tag die Karte raus, so muss man bei Arbeitsbeginn einen Nachtrag machen, da ansonsten die Arbeitszeit durch geschrieben wird und auf der Karte keine Pause auftaucht.

So könnten z.b. mal locker in der Software beim AG 160 Stunden reine Arbeitszeit am Stück auftauchen.

Etwas anders ist es bei denen die nur am Wochenende die Karte raus nehmen und diese dann nach Ihrer Wochenruhezeit wieder einlegen. Die müssen dann einen Nachtrag machen.

Also, schön den Nachtrag machen, dann passiert da auch nichts. Der Arbeitgeber mag zwar alleine dafür haften, wenn man die Arbeitszeit überschritten hat, aber euch kann man dran kriegen wegen falscher Bedienung des Tacho’s.

Für den Fernverkehr ist es jedoch noch wichtig zu beachten, das auch hier Manuell das Arbeitsende / Arbeitsbeginn bei gesteckter Karte nachgetragen werden muss. Wie das geht, erklärt dieser Artikel im BusBlogger Blog (Und ja, das zählt auch bei LKW’s!)

Allerdings habe ich auch dazu mal nen Video gemacht 😀

[youtube_sc url=“https://youtu.be/1iS60y8Ucb4″]

[UPDATE]

Out of Scope

In letzter Zeit tauchen Fragen zum Thema Out of Scope auf. Vorwiegend, wie man diesen Modus beendet.

Das ist ganz einfach:

Beim Out of Scope steckt normalerweise keine Karte im Tacho. Also Karte wieder rein und Out of Scope ist beendet.

Merken

Please follow and like us:

Christian

Ich bin aktiver Berufskraftfahrer und kein Rechtsanwalt, auch wenn ich hier über Rechtliche Themen schreibe. Ich war in der Vergangenheit für eine Gewerkschaft auf Landesebene im Vorstand und als Betriebsratsvorsitzender bei einem Zeitarbeitsunternehmen im Ruhrgebiet tätig.

Auch wenn ich den Beruf selber erst seid Mitte der 1990er Jahre ausübe, so habe ich damit durch meinen alten Herrn schon mein ganzes Leben mit dieser Branche zu tun. Ich war sowohl im Internationalen Fernverkehr, sowie derzeit auch im Nahverkehr tätig.

Ich betreibe diesen Blog ausschließlich Just4Fun und vieles spiegelt lediglich meine Meinung wieder, die keiner gut finden muss oder soll! Selber zählen ich mich zu denen, die diesen Beruf nicht machen, weil Sie es müssen, sondern weil Sie es wollen. Auf Deutsch, es ist mein Traumjob.

8 Gedanken zu „Manueller Nachtrag beim DigiTacho

  • 14. August 2012 um 09:07
    Permalink

    Ausserdem dient der Nachtrag auch als Urlaubsbescheinigung. Wird zumindestens in D anerkannt. Und wenn man schon nen Nachtrag macht, dann auch beim LKW- Wechsel. Falls dieser nämlich ohne Karte bewegt wurde geht es ohne Nachtrag zu Lasten des nächsten Fahrers.

    Antwort
  • 13. Februar 2014 um 22:17
    Permalink

    eine frage mein Chef sagt ich soll keinen Nachtrag machen wenn ich Morgens meine Fahrerkarte rein mache und ich nicht mit ja Nachtrage ist das doch Falsch oder noch eine frage wo ich das mit ja gemacht habe ist mein chef nach 28 tage zu mir gekommen und hat gesagt das ich rote Balken habe aber er zeigt auch keine Pause an kann das sein wenn ich nicht da bin und mein chef fährt und Drückt mit nein das ich seine stunden auch auf meine Karte bekomme

    Antwort
    • 15. Februar 2014 um 20:39
      Permalink

      Das kommt dadurch weil Du keinen Nachtrag machst. Das was dir da an roten Balken angezeigt wird, ist die Tägliche überschrittene Arbeitszeit die du durch den nicht gemachten Nachtrag ja niemals mit einer Pause (laut Tacho) unterbrichst.

      Aber wenn Dein Chef so blöd ist, wird Er die Quittung dann bekommen, sollte es mal zu einer Betriebskontrolle kommen. Für Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz haftet alleine der Arbeitgeber.

      Was nennt er Dir denn für einen Grund, das Du keinen Nachtrag machen sollst?

      Antwort
  • 11. September 2014 um 18:00
    Permalink

    Erkundigt euch auch mal wie das ist mit Land out!

    Man muss nämlich täglich wenn man die Kare über nacht stecken lässt am abend „Ende Land“ und am morgen „Beginn Land“ trücken.

    In Ö ist jedes mal vergessen eine Strafe von €70.- fällig.

    Antwort
    • 12. September 2014 um 04:27
      Permalink

      Beim DTCO von VDO geht das wie folgt: OK–>Fahrer 1/Fahrer 2 –> Beginn Land/Ende Land. Wie das, geht steht im Betriebshandbuch für den jeweiligen digitalen Tachographen. Sollte man eh mal reinschauen….

      Antwort
  • 24. September 2014 um 16:25
    Permalink

    hey heinz!! genau das is mir vor kurzen passiert…. kontrolle der BAG meine karte steckt dauerhaft im LKW zwecks lückenlosen nachweis (steht vor der tür) 😉
    da hieß es von der BAG beginn und ende des landes fehlen macht 15€ pro tag x 28 =420€ (fahre nur in deutschland) bin nochmal ohne geldstrafe davon gekommen =)
    ab heute stell ich es bei beginn und ende manuell im digi nach

    Antwort
  • 24. September 2014 um 17:56
    Permalink

    Naja. Mit der neuen Generation des Digitalen Tachos wird das auch ein Ende haben. Dann macht das Teil das von alleine. Und dann nicht nur in dem Land wo man gerade ist, sondern auch den genauen Standort.

    Und nicht nur das. Die neue Generation bietet EU weite Fernkontrolle des Tachos. Auf Deutsch: Du stehst in Bremen und ein Beamter in Portugal kann sich Deine Daten anschauen….

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Manueller Nachtrag beim DigiTacho

by Christian time to read: 3 min
8
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Content is protected !!