Ist es die Ausrede für alles?

Wenn man sich mit Berufskollegen unterhält und sich gerade über Gesetzliche Regelungen versucht auszutauschen, läuft es über kurz oder lang darauf hinaus, das irgendeiner sagt: „In Frankreich kommste damit nicht durch!“

Der Spruch kommt auch, wenn derjenige welche von der Gesetzlichen Regelung noch nie was gehört hat. Allerdings, so erscheint es mir, wird dieser Spruch dafür genutzt um das eigene Unwissen zu rechtfertigen und sich nicht an diese Hilfestellung und oder Regelung zu halten.

Selbst wenn man nur mal eben (so wie ich es gestern getan habe) mal einen Gesetzestext irgendwo veröffentlicht in dem eine zu erwartende Strafe steht, wird man noch beleidigt.

Ich erwähne es immer wieder gerne, das es in der VO 561/2006/EG einen Artikel gibt, der es uns Fahrern ermöglicht, auch was länger nach einem Parkplatz zu suchen.

Es ist der Artikel 12 der besagten EU Verordnung:

Sofern die Sicherheit im Straßenverkehr nicht gefährdet wird, kann der Fahrer von den Artikeln 6 bis 9 abweichen, um einen geeigneten Halteplatz zu erreichen, soweit dies erforderlich ist, um die Sicherheit von Personen, des Fahrzeugs oder seiner Ladung zu gewährleisten. Der Fahrer hat Art und Grund dieser Abweichung spätestens bei Erreichen des geeigneten Halteplatzes handschriftlich auf dem Schaublatt des Kontrollgeräts oder einem Ausdruck aus dem Kontrollgerät oder im Arbeitszeitplan zu vermerken.

Das Fettgedruckte ist dabei besonders zu beachten.

Aber wie gesagt, viele sind der Meinung das Frankreich aufgrund seiner härteren Vorgehensweise bei Verstößen (gerade bei Ausländischen Fahrern) diese Regelung nicht aktzeptieren würde, weil man irgendwann mal irgendwo von einem der einen kannte der mal gehört hat von einem anderen das der einen Kannte bei dem das so gewesen sein soll.

Nun allerdings gilt auch für Frankreich, das eine EU Regelung über der Landesregelung steht auch wenn die Mitlgiedsstaaten eigene bessere Regelungen einführen können. Dabei dürfen andere Regelungen (wie z.b. Artikel 12) einer EU Verordnung aber nicht ausgeschlossen werden!

Naja, egal. Solche Kollegen sind dann leider auch mal etwas „Lernresistenter“ auch wenn die Logik hinter der Sache schon schreit das es so sein kann. Aber man will ja auf seinem Standpunkt bestehen bleiben, so falsch dieser auch sein mag.

Und nur weil Frankreich in gewissen Dingen härter Durchgreifen und einen erst wieder weiterfahren lassen, wenn eine Strafe bezahlt ist, sollte man doch mal überlegen, das es fast in der gesamten EU so ist. Machen unsere Behörden das mit den Ost Europäern (sofern diese denn mal aus Langeweile angehalten werden) anders? Nein nicht wirklich.

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.