web analytics

Bald doch größere Kabinen?

Wie man auf Eurotransport Online lesen kann, plant man in Brüssel die EU Verordnung für die Fahrzeugvorgaben zu ändern.

So sollen nicht nur die Kabinen größer werden, auch die Auflieger dürfen dann länger werden, da man laut Dr. Matthias Ruete auf die 45 Fuß Container reagieren muss.

Details könne man aber noch nicht nennen, da der Vorschlag erst mal diskutiert werden muss.

Naja warten wir es mal ab, was und wie geändert werden könnte. Es wäre ja schon mal ein Vorteil, wenn in Zukunft nur noch eine 4m³ Regelung für den Nationalen und Internationalen Fernverkehr gelten würde.

 

Please follow and like us:

Christian

Ich bin aktiver Berufskraftfahrer und kein Rechtsanwalt, auch wenn ich hier über Rechtliche Themen schreibe. Ich war in der Vergangenheit für eine Gewerkschaft auf Landesebene im Vorstand und als Betriebsratsvorsitzender bei einem Zeitarbeitsunternehmen im Ruhrgebiet tätig.

Auch wenn ich den Beruf selber erst seid Mitte der 1990er Jahre ausübe, so habe ich damit durch meinen alten Herrn schon mein ganzes Leben mit dieser Branche zu tun. Ich war sowohl im Internationalen Fernverkehr, sowie derzeit auch im Nahverkehr tätig.

Ich betreibe diesen Blog ausschließlich Just4Fun und vieles spiegelt lediglich meine Meinung wieder, die keiner gut finden muss oder soll! Selber zählen ich mich zu denen, die diesen Beruf nicht machen, weil Sie es müssen, sondern weil Sie es wollen. Auf Deutsch, es ist mein Traumjob.

3 Gedanken zu „Bald doch größere Kabinen?

  • 9. Februar 2013 um 19:02
    Permalink

    Generell geht doch aber Laderaum vor. Allerdings hätte ich nichts dagegen einzuwenden, wenn die Kabinen grösser und komfortabler werden. Dann würde ich sofort umziehen. 😉

    Antwort
  • 29. März 2013 um 17:43
    Permalink

    Und was nützt die größere Hütte, wenn nicht mal mehr ein Beifahrer-Sitz drinne ist, bzw. dann ein "Folterstuhl" wie im Actros? Dann kann man sich nicht mal bequem rechts hinsetzen um auszuspannen. Und immer mehr Arbeitgeber sparen an den Hütten enorm, keine (Stand)Klima, keine Standheizung (lustig im Winter) kein Kühlschrank etc. Da nützen mir dann auch ein paar Quatdratmeter nix, wenns an allem anderem hapert. Nix für ungut.

    Antwort
    • 29. März 2013 um 19:50
      Permalink

      Nun, was die Standheizung anbelangt, so ist diese schon lange Gesetzlich vorgeschrieben sobald eine "Übernachtungsmöglichkeit" in Form einer Liege / Bett im LKW vorhanden ist.

      Das manche Arbeitgeber am Kühlschrank sparen ist zwar traurig, aber auch durchaus nach vollziehbar, wenn ich mir so anschaue, was manche Kollegen damit anstellen (Staufach für Karten und Zeitungen oder man lässt Ihn schlichtweg vergammeln)

      Was den Beifahrersitz anbelangt, nun ja, Iveco hatte es mit dem Stralis vorgemacht, die Singleausstattung für Fahrer die alleine fahren. Auch da liegt es wieder am Arbeitgeber was er bestellt.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bald doch größere Kabinen?

by Christian time to read: 1 min
3
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Content is protected !!