Irrtum: Krankheit ist nicht gleich Kündigungsschutz

Immer noch weit verbreitet ist der Irrtum, das eine Krankheit davor schützt, das man nicht gekündigt wird.

Das ist ein Grundlegender Irrtum!

Sicherlich gibt es auch für diesen Fall gewisse Regeln die zu beachten sind, damit ein Arbeitnehmer während der Krankheit gekündigt werden kann:

  • wurden die Kündigungsfristen eingehalten? (§622 BGB)
  • ist die Kündigung sozial Begründet?
  • ist ein Ende der Krankheit absehbar?

Allerdings muss man dazu sagen, das diese soziale Rechtfertigung nur dann erforderlich ist, wenn der Arbeitarbeiter länger als 6 Monate im Betrieb gearbeitet hat. Sollte allerdings ein Ende der Krankheit nicht absehbar sein, dann ist auch hier eine Kündigung gerechtfertigt, sofern diese Begründet ist 😀

Allerdings gibt es Arbeitnehmer die einen „Zeitlichen“ Kündigungsschutz haben.

Dazu zählen u.a Betriebsräte, Mitglieder einer Personalvertretung, einer Jugend- und Auszubildendenvertretung oder einer Jugendvertretung. Weitere Personenkreise sind im Kündigungsschutzgesetz §15 festgelegt.

Facebook Comments
Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.