web analytics

Planung ohne Hirn

PIC000296Anders kann man dies nicht nennen.

Gestern war ich bei einem der großen Discounter, um dort eine Müllpresse abzuholen, damit diese geleert werden konnte.

Einer meiner Arbeitskollegen sagte mir schon, das es gerade da total beschissen sei, diese Presse dort weg zu bekommen, weil man kein Platz hat.

Das man aber nun so wenig Platz hat, das man da noch nicht mals mehr eine Kiste Bier dazwischen bekommt, habe ich dann gestern gesehen. Hier auf dem Bild zu erkennen, hat man bei der Grünen Presse viel Platz auf der Linken Seite, hingegen auf der Rechten gar keinen Platz um dort die Ketten des LKW’s zu befestigen, weil man einfach nicht dazwischen kommt.

PIC000297PIC000295Die Anschlagpunkte sind jetzt auch nicht so weit vorne, das man sich eventuell nur etwas lang machen müsste, um dort die Ketten anbringen zu können.

Das alles nur, weil derjenige welche, der diese Warenannahme geplant hat, nicht in der Lage war mal Praktisch zu denken (ist im übrigen kein Einzelfall).

Nach langem probieren und Testen hatte ich die Presse nun nach über einer Stunde da weg. Wie man rechts sehen kann, kann man die Presse auch nicht weiter nach Links stellen, denn man hat ja schlauerweise ein kleines Loch gelassen, wo die Mitarbeiter des Discounters den Müll durch werfen können. Und eigentlich kann man dabei die Pressen auch nicht verfehlen. Eigentlich. Denn das Bild beweist eindeutig das Gegenteil. Hygiene scheint in der heutigen Zeit nicht mehr ganz so wichtig zu sein 😀

Aber zurück zum Thema. Es wäre ja kein Problem gewesen, das besagtes Loch etwas weiter nach links zu basteln. Platz genug ist ja da und die Presse würde auch nicht weiter stören. Ein halber Meter weiter nach Links und man bekäme die Presse besser und vor allem auch 50 Minuten schneller aus diesem Loch raus.

Doch dafür ist ja angeblich kein Geld da. Könnte sich angeblich dieser riesige Bundesweit agierende Konzern nicht leisten. Klar, dann sind auch vielleich gerade mal 1000 € weniger in der Bilanz auf der Habenseite….

Please follow and like us:

Christian

Ich bin aktiver Berufskraftfahrer und kein Rechtsanwalt, auch wenn ich hier über Rechtliche Themen schreibe. Ich war in der Vergangenheit für eine Gewerkschaft auf Landesebene im Vorstand und als Betriebsratsvorsitzender bei einem Zeitarbeitsunternehmen im Ruhrgebiet tätig.

Auch wenn ich den Beruf selber erst seid Mitte der 1990er Jahre ausübe, so habe ich damit durch meinen alten Herrn schon mein ganzes Leben mit dieser Branche zu tun. Ich war sowohl im Internationalen Fernverkehr, sowie derzeit auch im Nahverkehr tätig.

Ich betreibe diesen Blog ausschließlich Just4Fun und vieles spiegelt lediglich meine Meinung wieder, die keiner gut finden muss oder soll! Selber zählen ich mich zu denen, die diesen Beruf nicht machen, weil Sie es müssen, sondern weil Sie es wollen. Auf Deutsch, es ist mein Traumjob.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Planung ohne Hirn

by Christian time to read: 3 min
0
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Content is protected !!