web analytics

Die Sache mit den Radfahrern

Radfahrer, Den Radfahrern
copyright: Lupo / pixelio.de

Fahrrad fahren ist gut für die Gesundheit. Ist ja Sport.

Doch immer wieder fällt mir auf, das viele Radfahrer der Meinung sind, Sie seien Unverletzbar / Unsterblich. Zumindestens lässt Ihr Verhalten im Straßenverkehr auf eine solche Vermutung schließen.

Als PKW / LKW Fahrer muss man ja jederzeit mit der Dummeheit der anderen rechnen. Ganz besonders im Falle der Radfahrer.

Nicht selten schießen diese plötzlich aus einer Straße, wechseln ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit vom Bürgersteig auf die Straße, fahren auch schon mal im Gegenverkehr rum und auch nicht gerade selten geht dies gut, wie man u.a. in diesem Artikel lesen kann.

Einen Tag vorher hatte ich schon zum Verkehrsverhalten der Radfahrer was auf FB gepostet:

Liebe Radfahrer.

Falls Ihr es noch nicht bemerkt habt, Ihr zählt neben den Fußgängern zu den schwächsten Verkehrsteilnehmern.

Allerdings führt Ihr euch auf der Straße auf, als würdet Ihr unsterblich sein.

Das seid Ihr aber nicht. Und wenn Ihr 20.000 mal Superman und Highlander geguckt habt oder in der Kabadose übernachtet, es ändert nichts daran, das Ihr das nachsehen gegenüber PKW’s und größeren Fahrzeugen habt.

Verkehrsregeln gelten auch für euch und sind auch keine Empfehlung!

Und prompt einen Tag später musste ich auf Dorfinfo.de lesen, das ein 17 Jähriger Radfahrer schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste, weil er ohne auf den Verkehr zu achten, von einem Feldweg aus auf die Straße geradelt war.

Es will mir nicht in den Kopf gehen, warum die Radfahrer, mit das schwächste Glied in der Kette der Verkehrsteilnehmern, sich derart in Gefahr begeben. Liegt das vielleicht daran, das viele Radfahrer zuviel Luft abkriegen?

 

Vielleicht kann mir das mal ein Radfahrer erklären, warum man sich grundsätzlich in Lebensgefahr begeben muss, wenn man auf so einem Drahtesel sitzt.

Please follow and like us:

Bildquellen

  • 586818_web_R_K_B_by_Lupo_pixelio.de: Lupo

Christian

Ich bin aktiver Berufskraftfahrer und kein Rechtsanwalt, auch wenn ich hier über Rechtliche Themen schreibe. Ich war in der Vergangenheit für eine Gewerkschaft auf Landesebene im Vorstand und als Betriebsratsvorsitzender bei einem Zeitarbeitsunternehmen im Ruhrgebiet tätig.

Auch wenn ich den Beruf selber erst seid Mitte der 1990er Jahre ausübe, so habe ich damit durch meinen alten Herrn schon mein ganzes Leben mit dieser Branche zu tun. Ich war sowohl im Internationalen Fernverkehr, sowie derzeit auch im Nahverkehr tätig.

Ich betreibe diesen Blog ausschließlich Just4Fun und vieles spiegelt lediglich meine Meinung wieder, die keiner gut finden muss oder soll! Selber zählen ich mich zu denen, die diesen Beruf nicht machen, weil Sie es müssen, sondern weil Sie es wollen. Auf Deutsch, es ist mein Traumjob.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Sache mit den Radfahrern

by Christian time to read: 3 min
0
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Content is protected !!