Leverkusener Brücke bleibt vorerst gesperrt

Erich Westendarp / pixelio.de
Erich Westendarp / pixelio.de

Wie StraßenNRW in einer Pressemitteilung schreibt, bleibt die Leverkusener Brücke noch min. ein weiteres halbes Jahr für den Schwerlastverkehr gesperrt.

Grund dafür sind weitere Schäden an der Brücke, die man nach Begutachtung der bisherigen Sanierungsarbeiten festgestellt hat.

Zitat von der StraßenNRW Webseite:

Verkehrsminister Michael Groschek erklärte dazu: „Meine Befürchtungen haben sich leider bewahrheitet: Nachdem im Auftrag des Landesbetriebs Straßenbau.NRW in den vergangenen Monaten die Schweißnähte freigelegt worden waren, ist nun das gesamte Ausmaß der Schäden zu überblicken. Es sind weitere Arbeiten nötig, um die Brücke zu stabilisieren. Solange dürfen weiterhin keine Lastwagen über die Brücke fahren. Ich werde die betroffenen Unternehmen und Verbände in der Region noch in diesem Jahr persönlich über die Auswirkungen und die weitere Vorgehensweise informieren.“

StraßenNRW geht davon aus, das die Leverkusener Brücke noch bis min. Mitte 2015 für Fahrzeuge ab 3,5t zzG. gesperrt bleibt.

Fazit:

Ich fahre ja nun alle 4 Wochen auch die Strecke bis nach Köln-Niehl runter. Mindestens jeden 2ten Abend sehe ich LKW’s und auch Reisebusse über diese Brücke fahren. Ich persönlich gehe mal davon aus, das es nicht bei dem halben Jahr bleiben wird. Wer schon mal auf einer Brücke vor einer Ampel stehen bleiben musste, wird unweigerlich gemerkt haben, in welche Schwingungen die Brücke versetzt wird, wenn ein weitere LKW auf eben diese fährt.

Bei der Leverkusener Rheinbrücke ist dies nicht anders. Der ganze Verkehr versetzt die Brücke in Schwingungen. Das dabei weitere Schäden entstehen, ist logisch.

Und solange es „Kollegen“ gibt, die sich nicht an die Sperrung halten, wird sich daran auch nichts ändern.

Please follow and like us:

Bildquellen

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.