Lennetalbrücke bekommt Blitzer

472640_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de

Glaubt man der Bildzeitung, dann soll die A45 im Bereich der Lennetalbrücke einen festen Blitzer bekommen.

Doch nicht nur das. Das dickste kommt noch. Der Kasten wird nicht etwa von der Stadt Hagen aufgestellt, sondern durch einen privaten Investor.

Den Bund kostet der Neubau der mittlerweile 50 Jahre alten Lennetalbrücke rund 105 Millionen Euro. Die neue Trasse wird direkt neben der alten Brücke gebaut und soll nach der Fertigstellung auf die Position der alten Brücke geschoben werden.

Gut, das sind die Infos laut Bildzeitung. Da ich jeden Tag (ausser am Wochenende), daran vorbei komme, sehe ich den Aufwand der dort betrieben wird. Neue Betonpfeiler werden gebaut, der alte Parkplatz vor der Lennetalbrücke wurde bereits „abgerissen“, weil dort die neue Fahrbahn hergehen könnte.

Doch weiter kann man dem Artikel entnehmen, das über die alte Brücke rund 80.000 Fahrzeuge täglich fahren. Da vor der Brücke schon 80 gilt, wird die sich Blitze, die im übrigen bis 2018 teure Fotos mit beschissener Qualität machen soll, wohl schnell bezahlt machen.

Wann die Anlage genau aufgestellt werden soll, geht aus dem Artikel nicht hervor. Dies soll wohl in Kürze bei einem Ortstermin geklärt werden.

Also Leute, denkt dran, da ist 80 km/h erlaubt. Wer dort schneller fährt, braucht nicht jammern.

Ich weise zum Schluß noch mal darauf hin, das diese Info’s von der Bildzeitung stammen. Ob man dies Glauben kann oder nicht, lassen wir mal dahin gestellt. Doch wie ich schon auf anderen Seiten erfahren habe, ist die Stadt Hagen nicht die erste, die solche Schritte geht.

Quelle: Bild Online

Please follow and like us:

Bildquellen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.