Negative Intelligenz

Mit Negative Intelligenz ist logischerweise nichts anderes gemeint, als „dumme“ Menschen. In diesem Fall fehlte völlig die Fähigkeit Logische Schlussfolgerungen ziehen zu können.


Ich befuhr heute morgen eine Straße um zu der DHL Niederlassung zu kommen, für die wir die Auflieger ziehen. Auf dem Weg dahin nahm mir ein Fahrer eines 7,5 Tonners die Vorfahrt und das so knapp, das ich eine Vollbremsung machen musste. Da ich ja aufgrund der Straßenlage wusste, das er ebenfalls zu besagter DHL Niederlassung musste, konnte ich ihn ja dort zur Rede stellen. Was ich auch tat.

Meine Frage, ob er wisse, was das umgekippte Dreieck mit roter Umrandung zu bedeuten hat, konnte er schon mal mit Ja beantworten.

Die Antwort auf meine Frage, warum er sich dann nicht dran halte, wenn er mich doch gesehen hat, war dann besagte negative Intelligenz.
Ich zitiere:“Ich wusste ja nicht wie schnell Du bist!“

Aha. Er kann nicht die Geschwindigkeit einer Solo Sattelzugmaschine innerhalb einer geschlossenen Ortschaft einschätzen… Schon gar nicht, wenn da nur 50 km/h erlaubt sind und man max. 60 fährt. Wenn überhaupt.

Und selbst wenn man die Geschwindigkeit anderer Fahrzeuge nicht einschätzen kann, bleibt man stehen und zieht nicht raus in der Hoffnung das es nicht knallt. Schon gar nicht mit einer Leistungsarmen Schubkarre.

Von einem der Tag für Tag fährt, kann ich erwarten, daß er sein Gehirn benutzt und nicht so fährt das sein Schutzengel ständig an seine Leistungsgrenze gehen muss.

Sicherlich. Ich mach auch nicht immer alles richtig. Aber mein Gehirn ist zu 99,9999% beim Fahren eingeschaltet. Besonders dann, wenn ich mit dem LKW unterwegs bin.

Please follow and like us:

2 Kommentare

  1. Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein….
    Ist aus der Bibel und trifft fast immer auch im Straßenverkehr zu. Ich möchte nicht wissen, wie oft du anderen die Vorfahrt genommen hast, weil du deren Geschwindigkeit falsch eingeschätzt hast. Deswegen würde dir niemand negative Intelligenz unterstellen. Es anderen zu unterstellen ist unfair und nicht objektiv.

    Viele Grüße

    Brummischubser

    1. Es geht hierbei nicht darum das er mir die Vorfahrt genommen hat. Klar habe ich das auch schon gemacht, passiert beinahe täglich, aber nicht weil ich die Geschwindigkeit falsch eingeschätzt habe, sondern weil der Verkehr von Rechts nicht selten vom rechtem Spiegel verdeckt wird und man den Verkehr nicht so ohne weiteres beobachten kann. Es geht um seine Begründung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.