Klare Sache die klare Sicht

DSC_0039 (1)Saubere Scheiben wünscht sich ein jeder von uns, doch nicht jedes Reinigungsmittel hält auch das was es verspricht.

Ich weiß, das es Fahrer gibt, die putzen bekanntlich nur den Teil der Frontscheibe, vor dem Sie auch sitzen, aber auch da will es gut geputzt sein.

Die billigen Glasreiniger mögen Ihren Dienst zwar tun, doch wenn man mal mit den teuren Reinigern drüber wischt, sieht man schon den Unterschied.

Glasreiniger

Bei billigen Scheibenreinigern hat man zwar anfangs eine „saubere“ Scheibe, doch nach und nach bildet sich ein leichter Film auf der Scheibe, der diese Stumpf erscheinen lässt. Und je mehr man mit billigen Reinigern putzt, umso dichter wird dieser Schleier.

Darum habe ich mir mal von der Seite Truckcleaner den Schaumglasreiniger, den Metallreiniger und auch die Politur (ja auch ich will mal einen polierten Tank haben) kommen lassen.

Das erste was auf der Webseite ins Auge fällt, ist der Slogan „Chemiefreie Produkte und vieles mehr für Intelligente Menschen“… Überraschend war daher, das die Produkte von der Firma Amway sind.

DSC_0048 (1) Doch bislang konnte ich aufgrund der Wetterlage nur den Glasreiniger testen. Schaut man sich mal die Rückseite der Verpackung an, so steht da unter den „Verboten“, das man den Schaumglasreiniger nur in gut gelüfteten Räumen nutzen darf, nicht rauchen und auch nicht auf heißen Oberflächen sprühen darf, offene Flammen oder andere Zündquellen sollten auch vermieden werden.

Gut, warum man den Glasreiniger nur in gut gelüfteten Räumen nutzen sollte, konnte ich dann nach dem ersten mal Fenster putzen feststellen. Es lag ein beißender Chemiegeruch in der Fahrerkabine, der auch nach einer guten Stunde fahren mit offenen Fenstern auf ein erträgliches Maß reduziert wurde. So viel zum Thema Chemiefrei… Allerdings die Scheiben sind sauber 🙂 Und wenn man dazu noch dem Video hier bei Youtube glauben schenken kann, befreit einem das Zeug sogar von den Wasserflecken in der inneren Verkleidung…

Mein Fazit

Bis auf den beißenden Chemiegeruch und wie man oben auf dem ersten Bild erkennen kann, vergrößerten Putzradius, was leider dem Sprühkopf geschuldet ist, sieht man schon bei der ersten Anwendungen den Unterschied zu den Reinigern aus dem Discounter. Der Blick durch die Scheibe wird klarer, keine Schlieren mehr vorhanden. Allerdings schlägt die Dose mit rund 15 € zu Buche. Für einen Glasreiniger nicht gerade billig. Zumal man dank der billigen Glasreiniger bei der ersten Anwendung schon mehr als nur einmal drüber putzen muss.

Wem also der starke Chemiekaliengeruch nicht stört und auch mal was vernünftiges zum putzen haben will, sollte den Reiniger mal testen. Ansonsten gibt es noch eine gleichwertige günstigere Alternative von Jemako die rund 5 € kostet. Vorteil hier ist, man kann gleich die passenden Putzlappen mit bestellen und das Nachfüllset gibt es auch in Großgebinden…

Sobald das Wetter mal einigermaßen ist, werde ich mich den anderen Produkten widmen. Da ich vor Weihnachten erst einen neuen LKW bekommen habe, muss das Tank polieren noch was warten 🙁

 
Please follow and like us:

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.