web analytics

Es ist traurig wie sich manche Fahrer geben

Über Danielas Blog bin ich auf einen Artikel aufmerksam geworden, der den Titel „Warum Fernfahrer stille Helden sind“ trägt.

Dafür das dieser von jemanden Fachfremden geschrieben wurde und dazu auch noch im Positiven sinne, ist dieser echt lesenswert.

Nur die Kommentare sollte man sich schenken. Denn wie überall wo es um uns Fahrer geht, dauert es nicht lange bis der eine oder andere darauf aufmerksam wird, der sich durch solche Artikel oder auch nur durch die Kommentare anderer auf den Schlips getreten fühlt. Und dann nimmt das ganze seinen Lauf… Leider immer nur im Negativem Ausmaß…

Leute… Muss das sein? Ihr wollt alle mehr Respekt und Anerkennung für unseren Beruf, wollt ein besseres Image, für voll genommen werden und dann liefert Ihr so ein Bild ab?  Sorry das geht gar nicht.

Alleine wenn ich nur an eine Bestimmte „Satire“ Seite bei Facebook denke, die von einem LKW Fahrer erstellt wurde um die anderen Fahrer auf den Arm zu nehmen, was da für Beleidigende Kommentare abgeliefert wurden… Keiner von denen hat sich mal die Mühe gemacht und mal ein klein wenig über den Ersteller der Seite in Erfahrung zu bringen. Statt dessen wurde er Beleidigt und bedroht. Selbst Morddrohungen soll es gegeben haben.

Durch solche Äußerungen verdient man keinen Respekt oder bekommt Anerkennung für unseren Beruf. Man will Fachkraft sein. Fachkräfte sind allerdings in der Lage durch Sachliche Argumente zu überzeugen. Und Beleidigungen zählen nicht dazu.

Sowas ist echt traurig. Bei solchen Dingen schäme ich mich LKW Fahrer zu sein!

Vielleicht sollten viele Trucker mal damit anfangen die Graue Masse im Kopf zum Denken zu benutzen, bevor Sie auf irgendwas geschriebenes Reagieren…

Versteht das ganze einfach mal wieder als konstruktive Kritik und nicht als Motzen!

Please follow and like us:

Christian

Ich bin aktiver Berufskraftfahrer und kein Rechtsanwalt, auch wenn ich hier über Rechtliche Themen schreibe. Ich war in der Vergangenheit für eine Gewerkschaft auf Landesebene im Vorstand und als Betriebsratsvorsitzender bei einem Zeitarbeitsunternehmen im Ruhrgebiet tätig.

Auch wenn ich den Beruf selber erst seid Mitte der 1990er Jahre ausübe, so habe ich damit durch meinen alten Herrn schon mein ganzes Leben mit dieser Branche zu tun. Ich war sowohl im Internationalen Fernverkehr, sowie derzeit auch im Nahverkehr tätig.

Ich betreibe diesen Blog ausschließlich Just4Fun und vieles spiegelt lediglich meine Meinung wieder, die keiner gut finden muss oder soll! Selber zählen ich mich zu denen, die diesen Beruf nicht machen, weil Sie es müssen, sondern weil Sie es wollen. Auf Deutsch, es ist mein Traumjob.

17 Gedanken zu „Es ist traurig wie sich manche Fahrer geben

  • 29. März 2016 um 11:48
    Permalink

    So warum ist das so Über Legt mahl ihr Lieben Arbeitgeber,der Gehalt/ Lohn ist seid 2001 mit den EURO nicht Richtig.
    Also Last die LKW Fahrer in Ruhe und Packt Euch selber an der Nase.Und wenns so weiter geht ,dann geht nach Berlin zu unsern
    Schönen Kanzlerin?Die Macht Ja so Schöne Versprechungen,wie mit der Maut unsw…

    Antwort
    • 29. März 2016 um 18:55
      Permalink

      ohne LKW Fahrer würde in unserem Land keiner Leben können, da sie die Lebensmittel und alles was wir brauchen zum Leben Liefern – das ist hoffentlich jeden klar.
      Früher waren Sie die Könige der Strassen und heute sind sie die Knechte der Bosse, Firmen und Regierung.

      Antwort
    • 29. März 2016 um 20:30
      Permalink

      Naja, das sind vielleicht ein Teil der Gründe warum das so sein könnte. Doch ich sehe hier eher das Problem bei den Fahrern selber. Egal wo, egal wer was gegen unseren Beruf schreibt, gleich erst mal drauf hauen. Muss das sein? Kann man da nicht mal das letzte bisschen Hirn nutzen (sofern vorhanden) und einfach mal mit Sachlichen Argumenten reagieren? Oder muss ich jetzt annehmen, wer wenig verdient, hat auch wenig im Kopf?

      Antwort
  • 12. Juni 2016 um 21:57
    Permalink

    Wieso prangerst Du kritische Kommentare an, welche sich auf „Schubert & Co“ beziehen, und in einem anderem Blog abgebeben wurden und dies berechtigt? Solche Typen sind es Doch, sammt ihren dummen Sprüchen wie „na, solange die Frauen schlank sind sind sie ok, bin ja selber nicht der schönste, aber fett geht gar nicht!“ und in der Art.

    Wieso stellst Du diese Kritik mit dem gleich, was da eines mir unbekannten Bloggers gelaufen ist?

    Ich bitte um persönliche Rückantwort. Email haste ja dann.

    Antwort
    • 13. Juni 2016 um 16:58
      Permalink

      Würden sich diese „Kritischen“ Kommentare auf Schubert & Co. beziehen, würde ich das nicht mals erwähnenswert betrachten.

      Ich wollte das ganze eigentlich allegmeingültig halten, denn es ist ja nicht das erste mal, dass Menschen die sich „negativ“ über uns Fahrer äußern, sofort mit Beleidigungen und Aggressivitäten in Form von Gewaltandrohnungen überschüttet werden.

      Was die Dummen Sprüche anbelangt, selbst die wären noch harmlos, wenn nicht auf der anderen Seite das ständige rumgeheule wäre, das man unserem Beruf mehr Respekt und Achtung entgegen zu bringen hätte, nur weil wir mal ein bisschen Ware von A nach B bringen.

      Wie gesagt, wäre es Kritik, dann wäre es mir völlig gleich. Doch da es keine Kritik ist, stelle ich auch nichts mit irgendwas gleich.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es ist traurig wie sich manche Fahrer geben

by Christian time to read: 2 min
17
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Content is protected !!