web analytics

Diese ständige Aggressivität

Leute echt jetzt mal. Muss das sein? Dieses ständige rumgekotze, verbale Drohungen alá „Fahr auf den nächsten Parkplatz, dann hau ich Dir auf die Fr….“

Ich habe es letztens noch mit bekommen, als ich mit einem sehr guten Bekannten telefoniert habe. Er fährt auf der Autobahn, vor Ihm ein anderer LKW mit Konstanten 83 km/h. Kein Thema. Soll er diese fahren.

Doch als dann mein Bekannter versuchte zu überholen, gab der andere dann Gas. Übliche Spielchen für einige Fahrer aus für mich unbekannten Gründen. Ich will auch nicht darüber spekulieren.  Vielen LKW’s wird ja bekanntlich nicht umsonst ab einer gewissen Geschwindigkeit der Gashahn gesperrt. Soll ja angeblich Sprit sparen.

Als mein Bekannter diesen Fahrer dann mal über Funk freundlich nachgefragt hat, was der Quatsch soll, kam dann obige Antwort.

Daher mal meine Frage: Muss das wirklich sein? Nur weil man mal nach euren Beweggründen für eine total unnötige Aktion fragt, gleich mal suggerieren, dass Ihr nicht die hellsten Lampen auf der Straße seid? Sorry aber was anderes zeigt mir das nicht.

Für mich seid Ihr dadurch nicht die coolsten und besten Trucker seid, gesandt von Gottes Gnaden. Im Gegenteil. Würde es den IQ Messbereich auch im Negativen geben, wärt Ihr vorne mit dabei. Denn komischerweise, sind Fahrer die ein solches Verhalten an den Tag legen auch genau diejenigen, die irgendwo rumjammern, dass wir einen schlechten Ruf haben. Aber es sind ja die anderen schuld, wie etwa die Medien. Nicht Ihr.

Lieber verlangt man von anderen, dass Sie damit aufhören uns LKW Fahrer schlecht zu machen. Doch, wie ich es schon einmal geschrieben habe, hört doch einfach mal damit auf Ihnen die Gründe dafür zu liefern.
D.h. eben nicht einfach mal Gas geben, wenn Ihr von einem anderen LKW überholt werdet. Oder besser gesagt: Der Schwanzvergleich muss nicht sein.

Es muss nicht sein, dass wenn der Vordermann in Bereichen zwischen 80 und 85 km/h fährt, Ihr dicht Auffahrt und ihn versucht mit der Lichthupe und Dummen Sprüchen über Funk zum schnelleren Fahren zu bewegen. Einfach mal darüber nachdenken, dass er vielleicht nicht schneller kann oder will und das dann auch noch zu akzeptieren hilft schon viel.

Es bringt auch nichts, jemanden schlecht zu machen nur weil er nicht das fährt, was Ihr fahrt. Ihr seid deswegen nicht der King on The Road.

Für viele Fahrer und zu denen zähle ich mich auch, ist es völlig uninteressant was Ihr fahrt. Es ist mir auch völlig egal, ob Ihr mit euren Drohungen, mir etwas auf die Fresse hauen zu wollen, nur weil Ihr euch gerade angepisst fühlt, weil Ich oder jemand anderes euch auf eurer Fehlverhalten hinweist.

Und nur mal so ganz nebenbei: Gewisse Dinge wurden in den letzten Jahren nicht ohne Grund eingeführt. Die Zeit der lernresistenten Fahrer Marke „Ich fahre schon XX Jahre, mir bringt keiner mehr was bei!“ sind zum Glück vorbei. Ihr habt es nur noch nicht gemerkt…

 

Please follow and like us:

Christian

Ich bin aktiver Berufskraftfahrer und kein Rechtsanwalt, auch wenn ich hier über Rechtliche Themen schreibe. Ich war in der Vergangenheit für eine Gewerkschaft auf Landesebene im Vorstand und als Betriebsratsvorsitzender bei einem Zeitarbeitsunternehmen im Ruhrgebiet tätig.

Auch wenn ich den Beruf selber erst seid Mitte der 1990er Jahre ausübe, so habe ich damit durch meinen alten Herrn schon mein ganzes Leben mit dieser Branche zu tun. Ich war sowohl im Internationalen Fernverkehr, sowie derzeit auch im Nahverkehr tätig.

Ich betreibe diesen Blog ausschließlich Just4Fun und vieles spiegelt lediglich meine Meinung wieder, die keiner gut finden muss oder soll! Selber zählen ich mich zu denen, die diesen Beruf nicht machen, weil Sie es müssen, sondern weil Sie es wollen. Auf Deutsch, es ist mein Traumjob.

32 Gedanken zu „Diese ständige Aggressivität

  • Jens Neumann
    23. März 2017 um 17:39
    Permalink

    Diese Fachkräfte sortieren sich selber aus und in spätestens 10 Jahren sind die weg und wir haben ruhe

    Antwort
    • Christian
      23. März 2017 um 17:40
      Permalink

      Ich hoffe es. Aber leider bekommen die ja Nachwuchs. Mich hatte letztens einer Überholt und dann direkt in die Ausfahrt rein. Mit dem LKW und kackt mich dann noch an, wo denn mein Problem wäre, nur weil er jetzt mal so dicht vor mir rein gezogen ist…

      Antwort
    • Jens Neumann
      23. März 2017 um 17:45
      Permalink

      Ja hab letzte Nacht auch so einen netten Kandidaten erst meint er gegenzuhalten weil ich ihn auf die Bahn gelassen. Dann geh ich hinter ihn und er geht auf 79 runter aber wehe du willst mit 90 vorbei das geht nicht.

      Antwort
  • Hans Gödjen
    23. März 2017 um 18:07
    Permalink

    Das fehlende Unrechtbewußtsein ist das große Problem, die merken gar nicht, was sie da machen

    Antwort
  • 23. März 2017 um 18:13
    Permalink

    .Gut beschrieben Christian, denn so sieht leider die Rauhe Wirklichkeit unter den BKF fas überall aus

    So lange nicht alle BKF für einigermaßen gleiche Wettbewerbsbedingungen in der EU ihren „Dienst am LKW.Steuer“ bewerkstelligen können und der Transport im gewerblichen Güterkraftverkehr friedlich und gerecht sein kann, …. wird es bestimmt nicht unter den BKF und deren Benehmen (untereinander und miteinander) besser werden.

    Antwort
  • Lars Borck
    23. März 2017 um 18:27
    Permalink

    Und was so mancher immer noch nicht begriffen hat. Durch Arschlochverhalten, auch Pkw Fahrern gegenüber, bekommen wir keinen Rückhalt in der Bevölkerung oder eine Lobby. Womit sich unsere Chancen auf eine Verbesserung der Bedingungen nicht verbessern. Im Gegenteil.

    Antwort
  • 23. März 2017 um 20:24
    Permalink

    Da lob ich mir meine gepflegte Zurückhaltung, Entschleunigung und Tiefenentspanntheit um solchen Tollitäten zu begegnen.
    Auf Beispiele verzichte ich gern, da sie nicht relevant wären und ich auf das Aufbrausen anderer gern verzichte.
    So lebe ich entschieden besser und gesünder.

    Antwort
  • Tors Ten
    24. März 2017 um 06:49
    Permalink

    Wahre Worte, Danke. Man sollte sich immer vor Augen führen für wen man sich diesen Stress macht. Ich fahre erst knapp 10 Jahre und muss noch paar viele Jahre den Job machen. In der ruhe liegt die Kraft ist mein Motto und paar Jahre leben möchte ich auch noch. Ich bekomme auch nicht mehr Geld wenn ich die LKW vor mir her schiebe oder 5 anstatt 6 Touren fahre. Wenn wir alle ruhiger werden und das egoistische denken ablegen könnte es besser werden.

    Antwort
  • 25. März 2017 um 06:09
    Permalink

    Die Aggressivität ist tatsächlich ein großes Problem, auch ich erlebe das immer wieder mal. Du hast das ganze auch trefflich beschrieben, Christian. Allerdings beobachte ich diese wachsende Aggressivität auch in anderen Bereichen. In der Psychologie kennt man. glaube ich, dieses Phänomen schon lange.

    Folgt man deren Ausführungen, ist Aggressivität oft nichts anderes, als ein Ventil um Überforderung zu kompensieren. Mit anderen Worten: Wahrscheinlich liegen bei vielen die Nerven blank. Das mag sicher nicht für alle zutreffen, da gibt es ganz sicher auch viele, die einfach nur Arschlöcher sind, aber ich denke man darf nicht alle über einen Kamm scheren.

    Arbeitspensum, starker Verkehr, Termindruck, die Angst um den Job und finanzielle Probleme, das sind für viele Fahrer tägliche Beifahrer. Alles zusammen kann auch lange Sicht einen Menschen kaputt machen. Da reagiert dann jeder anders, der Eien zieht sich still zurück und der Andere geht aggressiv nach vorne…

    Aber es ist wie es ist. Ändern muss sich dieses Verhalten so oder so. Dabei ist das enge Reinziehen beim Überholen eine Unart die mich mitunter auch mal laut hinter dem Lenker schimpfen lässt, insbesondere wenn derjenige dann unmittelbar auf die Bremse tritt. Ich werte ein solches Verhalten als Versuch, mich zu töten. Da kann man dann mitunter auch mal Blutdruck bekommen…

    Antwort
  • Hans-Werner Tebbe
    25. März 2017 um 16:29
    Permalink

    Neue und motivierte Fahrer braucht das Land-von den ewig nörgelnden und alles besser wissenden haben wir genug-nur wissen die nichts…

    Antwort
  • 26. März 2017 um 07:55
    Permalink

    Es bringt nur nichts es hier zu schreiben oder hier darüber zu diskutieren! Denn diese Experten lesen hier nicht! Da ist das Basecap zu eng um mal den Horizont zu erweitern!
    Im übrigen fahren diese Helden nie auf einen Parkplatz wie sie es ja wünschen, denn neben Intelligenz fehlt ihnen auch noch zu den eigenen Worten zu stehen oder anders ausgedrückt, keinen Arsch in der Hose!
    Ich habe z.B. keinen Funk im LKW, herrlich diese Ruhe 😉

    Antwort
    • 26. März 2017 um 08:15
      Permalink

      Moin Chris,

      oh doch die lesen auch hier. Gibt vieles was man so im Laufe der Jahre mitbekommt. Dazu zählt auch, wer hier liest.

      Und auch wenn Sie nicht direkt auf die Seite kommen, früher oder später bekommen Sie es doch mit

      Antwort
  • Annelise Sommer
    15. April 2017 um 12:20
    Permalink

    Solange in den Köpfen der Fahrer der Gedanke “ Der BKF ist der wichtigste Mensch “ vorherrscht und die Marschrichtung vorgibt, wird sich das Verhalten der Fahrer nicht ändern. Jeder, der sich diesen Schuh nicht anziehen will, ist kein Fahrer, dumm und hat vom Leben auf der Straße keine Ahnung. Diese Gesinnung hat die deutschen Fahrer ins Abseits manövriert und wird früher oder später das Todesurteil für den deutschen Fahrerberuf sein. Gerade die deutschen Fahrer haben in Zeiten, wo es ihnen gut ging versäumt, die Weichen dahingehend zu stellen, ihre Interessen gemeinsam und stark zu vertreten. Den gleichen Fehler haben die deutschen Spediteure und Logistiker gemacht. Auch sie haben jeder nur für sich gekämpft und, wenn es ging, den Konkurrenten ausgeschaltet. Sie haben dadurch dem Osten Tür und Tor geöffnet und heute jammern Spediteure wie auch die Fahrer nur noch über die Billigkonkurrenz aus Osteuropa. Ihr arrogantes und teilweise inkompetentes Verhalten trägt natürlich zu dem immer schlechter werdenden Ruf bei. Es sind nicht alle so – nein ganz bestimmt nicht – es gibt auch noch Fahrer, die dem Beruf des BKF alle Ehre machen und versuchen ihren Job professionell und im Rahmen der Gesetze zu erledigen !!! Aber es werden immer weniger.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese ständige Aggressivität

by Christian time to read: 4 min
32
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Content is protected !!