Unfallstatistik

Die Unfallstatistik für 2017 ist raus und man kann sagen, die Unfallzahlen sind gesunken und die Unfälle mit LKW beteiligung gestiegen.

Doch mit diesem Beitrag hat das nur wenig zu tun. Mir geht es heute darum, dass es bei jedem Unfall mit LKW Beteiligung, der bei Facebook veröffentlicht wird, nicht lange dauert, bis der erste fordert, dass der Notbremsassistent nicht abschaltbar sein darf.

Bildungslücken

Es mag zwar eine gerechtfertigte Forderung sein, doch die ganze Sache hat einen Riesen Haken. Und der stört mich.

In keinem der Berichte die ich bis jetzt gelesen habe, stand was davon drin, dass der Unfallverursachende LKW überhaupt ein solchen NBA verbaut hatte. Selbst wenn, ist es fraglich, welchen hatte er denn? Denn es gab mit Einführung 2 Unterschiedliche Systeme: 1x das was der Gesetzgeber vorgeschrieben hat und das, was man bekommt, wenn man mal dafür das Portomonaie aufmacht. Das bessere System

Ja ich weiß, dass die Technik mittlerweile auch bei anderen Herstellern weiter ist, als der Gesetzgeber verlangt. Doch genau das interessiert mich hier gerade herzlichst wenig. IST Zustand was im Fahrzeug verbaut ist und nicht das was die heutige Technik kann!

So lange gibt es den noch nicht

Viele die immer wieder die Nichtabschaltbarkeit fordern oder auch behaupten das der NBA deaktiviert oder übersteuert wurde vergessen eines:

Der NBA ist erst seit Ende 2015 gesetzlich vorgeschrieben. Stufe 1 dieser gesetzlichen Vorgabe war / ist es eben nicht, dass ein Unfall verhindert werden muss. Es sollte nur die Aufprallgeschwindigkeit gemindert sein. In Stufe 2, die auch erst ab Ende diesen Jahres gültigkeit erlangt, wird es ebenfalls keine Unfallverhinderung geben. Zumindest nicht nach Gesetzlichen Vorgaben. Klar, MAN und Volvo sind mittlerweile auch in der Lage, ein Fahrzeug vor dem Unfall auf Null runter zu bremsen.

Doch noch mal: Der NBA ist noch nicht mal 3 Jahre gesetzlich Vorgeschrieben. Viele haben immer noch keinen NBA verbaut. Und das vergessen / wissen die meisten nicht mal. Es wird immer nur stumpf behauptet: Der NBA war deaktiviert!

Leute mal ehrlich: Lasst doch diese Aussagen. Sowas ist Dumm. Schon gar nicht wenn man nicht weiß ob das verunfallte Fahrzeug einen NBA hatte oder nicht. Nur weil man irgendein Bild von einem LKW sieht, heißt das nicht, man weiß was darin verbaut ist.

Wissensstand über die Technik

Die wenigsten wissen wirklich, wer welche Technik hat und was diese kann. Das Video aus Skandinavien, als der Osteuropäische LKW Fahrer verhindern konnte, dass er das Kind platt fährt, ist das beste Beispiel. Wie schnell waren die Aussagen da: Boah geil. Das war der Notbremsasstistent. Das kann kein Fahrer leisten. Hier mal das Video:

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=tgRkdR19pl4[/embedyt]

Tja, ich will ja niemanden enttäuschen, aber es war der Fahrer der diese Gottgleiche Leistung vollbracht hat. Denn selbst Volvo gab in einer Presseerklärung bekannt, dass deren System derzeit nicht in der Lage ist Personen zu erkennen und darauf zu reagieren. Es war einzig der Fahrer und das gut gewartete Fahrzeug was dem Jungen das Leben gerettet haben.

Davon ab, bislang kann nur der ABA4 von Mercedes Personen erkennen und darauf reagieren. Das weiß ich auch aus eigenener Erfahrung.

Doch zurück zum Thema. Der Wissensstand über die Technik, selbst die im eigenen Fahrzeug ist vielen Fahrern nicht bekannt. Warum auch? Neues Fahrzeug, da haste den Schlüssel, sieh zu. Eine gute und Ausführliche Einweisung auf das Fahrzeug erhalten die wenigsten. Auch wenn man Jahrelang Fahrzeuge des gleichen Herstellers fährt, auch der bringt im Rahmen der Modelllaufzeit hin und wieder auch mal was neues raus.

Schlusswort

Der Gemeine Bürger, der keine Ahnung hat das ein LKW deutlich mehr ist, als nur eine Rollende Bombe, weiß es nun mal nicht besser. Dank der Medialen Berichterstattung der Möchtegern Fachpresse, wissen die auch nur: Es gibt diese Systeme und mehr nicht.

Das die immer noch eine Einbaupflicht fordern, ist nicht verwunderlich. Doch müssen wir als Fahrer auf den Zug des Halbwissens aufspringen und als Fachkräfte zeigen, dass wir es selber nicht besser wissen, obwohl wir es eigentlich sollten?

Der NBA ist erst seit Ende 2015 gesetzlich Vorgeschrieben und muss seit dem in jedes Neufahrzeug ab 8 Tonnen Gesamtgewicht eingebaut werden. Bis der in allen Fahrzeuge die so auf unseren Straßen rumfahren verbaut ist, werden vermutlich 10 – 20 Jahre vergehen.

Bestes Beispiel ist hier die Müllabfuhr. Die freuen sich ja schon, wenn die mal einen MP3 als neues Fahrzeug bekommen.

 

Nachtrag

Da mir ja schlechte Recherche vorgeworfen wurde und ich darüber Belehrt wurde, dass gerade Müllfahrzeuge erst ab diesem Jahr über einen NBA verfügen müssen, mal was an diese Person:
Hersteller wie Faun oder auch Schwing kaufen ganze Modellreihen auf Halde nur ohne Aufbau. Alleine bei Schwing in Herne stehen Fahrzeuge, die werden für den Deutschen Markt nicht mehr gebaut, wie z.b. der MAN TGA oder der MP3 von Mercedes. Diese Fahrzeuge haben aber auch noch keine 20km auf dem Tacho. Die stehen da rum und wenn ein Kunde ein Fahrzeug bestellt, dann wird erst der entsprechende Aufbau drauf gesetzt.

Ebenso kam die Äußerung, dass selbst Renault mittlerweile dazu in der Lage ist, ein Fahrzeug auf Null zu bremsen. Nun dazu sei noch einmal gesagt, für diejenigen, die es immer noch nicht kapiert haben:

Welcher Hersteller mit seinen Systemen was auch immer kann und selbst wenn die es geschafft haben, das LKW’s fliegen können, für den Kontext dieses Artikels ist das in ungefär so wichtig, wie der berühmte Sack Reis, der andauern in China umfällt. Nämlich gar nicht!

Autor: Christian

Ich bin aktiver Berufskraftfahrer und kein Rechtsanwalt, auch wenn ich hier über Rechtliche Themen schreibe. Ich war in der Vergangenheit für eine Gewerkschaft auf Landesebene im Vorstand und als Betriebsratsvorsitzender bei einem Zeitarbeitsunternehmen im Ruhrgebiet tätig. Auch wenn ich den Beruf selber erst seid Mitte der 1990er Jahre ausübe, so habe ich damit durch meinen alten Herrn schon mein ganzes Leben mit dieser Branche zu tun. Ich war sowohl im Internationalen Fernverkehr, sowie derzeit auch im Nahverkehr tätig. Ich betreibe diesen Blog ausschließlich Just4Fun und vieles spiegelt lediglich meine Meinung wieder, die keiner gut finden muss oder soll! Selber zählen ich mich zu denen, die diesen Beruf nicht machen, weil Sie es müssen, sondern weil Sie es wollen. Auf Deutsch, es ist mein Traumjob.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.