Ich packe meinen Rucksack und nehme mit…

Beitrag enthält Werbung

Die Firma Inateck hat mich gebeten einen kleinen Testbericht über Ihren Rucksack zu machen, da wir LKW Fahrer ja auch Gepäck für unterwegs brauchen.

Laut Webseite bietet die Fa. Inateck alle Arten von Zubehör und Hardware Upgrades, einschließlich PCI-Expresskarten, Stromversorgungen & Batterien, Festplattengehäuse & SSDs, Kabel & Tools usw. an.

Der Rucksack

Mit ein paar Sachen ist das Hauptfach voll. Zumindest bei mir.

Um die Optik geht es mir bei einer Tasche in erster Linie gar nicht. Praktisch muss Sie sein. Der Rucksack selber hat ein Fassungsvermögen von ca. 30l. Nicht gerade viel, wenn man 2 Wochen auf Tour ist. Um mal eben die Wechselkleidung aufzustocken, reicht er aber. Von Vorteil ist das extra Fach für einen 17″ Laptop, die etwas Größere Variante, 17,3″ Zoll, passt aber auch wie man rechts auf dem Bild sieht. Links habe ich jetzt nur eine Ersatzhose, Handtuch, einen Pullover, ein wenig Unterwäsche und eine Kulturtasche. Wie man sieht, Rucksack voll. Ich bin jetzt aber auch nicht ein Packgenie, so dass ich da noch mehr rein kriegen würde.

Neben einem Überzieher als Regenschutz, bietet der Rucksack auch noch Fächer für andere Kleinigkeiten. Utensilien zum Waschen haben ebenfalls ein extra Fach, allerdings ich würde nicht extra mit dem großen Rucksack über den Parkplatz rennen, nur damit ich duschen gehen, bzw. mich waschen kann.

Wäre der Teil, der hier als Kulturbeutel zählt noch ein mal extra Trennbar, wäre das sehr Praktisch.

Mein Urteil 🙂

Alles in allem ist der Rucksack doch praktisch. Wer wie ich leider zu denen gehört, die eher große Größen tragen müssen, werden in den Rucksack nicht viel rein bekommen. Im Blog der Firma wird der Rucksack auch eher für Dienstreisen angepriesen. Sicherlich. Kleinere Staufächer für Ladegeräte, Bücher irgendwelchen anderen Kleinkram den man für unterwegs braucht, sind vorhanden. Für den Dauerhaften Fernverkehr, der eventuell auch über mehrere Wochen geht, ist der Rucksack jedoch nichts.

Wer an dem Rucksack trotzdem interessiert ist, kann sich den bei Amazon holen.

 

Christian

Über Christian

Ich bin aktiver Berufskraftfahrer und kein Rechtsanwalt, auch wenn ich hier über Rechtliche Themen schreibe. Ich war in der Vergangenheit für eine Gewerkschaft auf Landesebene im Vorstand und als Betriebsratsvorsitzender bei einem Zeitarbeitsunternehmen im Ruhrgebiet tätig. Auch wenn ich den Beruf selber erst seid Mitte der 1990er Jahre ausübe, so habe ich damit durch meinen alten Herrn schon mein ganzes Leben mit dieser Branche zu tun. Ich war sowohl im Internationalen Fernverkehr, sowie derzeit auch im Nahverkehr tätig. Ich betreibe diesen Blog ausschließlich Just4Fun und vieles spiegelt lediglich meine Meinung wieder, die keiner gut finden muss oder soll! Selber zählen ich mich zu denen, die diesen Beruf nicht machen, weil Sie es müssen, sondern weil Sie es wollen. Auf Deutsch, es ist mein Traumjob.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.