Sozialer Missbrauch in Europa

Das in Europa nicht alles Gold ist was glänzt sollte jedem klar sein.

Das es ohne Europa leider auch nicht mehr geht, allerdings auch. Doch zu welchem Preis?

Erdbeeren und Tomaten aus Spanien und Italien, dank der offenen Grenzen zu einem kleinen Preis beim Discounter schnell zu kriegen. Und auch dank der Marokkanerinen die jedes Jahr aufs neue die begehrten Sachen von den Feldern pflücken. Doch wusstet Ihr das gerade zur Zeit dieser Ernten, die Abtreibungsraten in Spanien oder Italien am höchsten sind? Nein? Schade. Darauf aufmerksam geworden bin ich im Radio, als dort erzählt wurde, dass eine Marokkanerin namens Kalima Ihren Vergewaltiger anzeigt hat.

„Sozialer Missbrauch in Europa“ weiterlesen

Eine weitere Schlappe für Allianz Pro Schiene

Allianz Pro Schiene vs. Gigaliner

Wie man in der Vergangenheit immer wieder lesen konnte, versuchte der nach eigenen Angaben Gemeinnützige Verein Allianz Pro Schiene e.V. gegen unsere Branche mit allen Möglichen Mitteln zu wettern. Teils mit falschen Informationen, Teils auch mit Klagen. Wie zu letzt gegen den Gigaliner.

„Eine weitere Schlappe für Allianz Pro Schiene“ weiterlesen

Ein Film wurde nie gezeigt

In letzter Zeit kann man wieder sehen, dass „Werbung“ für einen Film gemacht wird, der eigentlich etwas aufdecken sollte.

Es geht in diesem Film darum, wie Ausländische Speditionen bewusst Abgasanlagen bei LKW’s manipulieren um Kosten für das AdBlue einzusparen. Ich weiß nicht wie die Preise für AdBlue in Osteuropa sind, hier jedoch kostet ein 1000 Liter IBC um die 400€. Kann mehr, kann auch weniger sein. 

„Ein Film wurde nie gezeigt“ weiterlesen

Übernahme von Fortbildungskosten ist kein Arbeitslohn bei Lkw-Fahrern

Finanzämter sind schon recht Lustig….

 

Übernahme von Fortbildungskosten ist kein Arbeitslohn bei Lkw-Fahrern

Etwaige Diskussionsbedürfnisse beim eigentlichen Author des Beitrages starten 😀

Wie unsere Behörden arbeiten…

Es hängt wohl davon ab an wen man gerät…

Gut, das ist klar. Jeder weiß es gibt solche und solche Beamten. Doch zum eigentlichen Thema.

Vor gut 2 Wochen habe ich beim Hochsauerlandkreis angerufen, nur um mal zu fragen, wie man eine Sondergenehmigung bekommt und was das kostet. Man hat mich dann an einen dafür nicht zuständigen Sachbearbeiter in Arnsberg verbunden.

„Wie unsere Behörden arbeiten…“ weiterlesen

Eine starke Bewegung

Um etwas zu erreichen muss es eine starke Bewegung geben

Immer noch haben die Fahrer und Fahrerinnen Probleme damit, sich Vereinigungen anzuschließen, die etwas für unsere Branche erreichen wollen.

Sei es aus Angst davor, dass der Chef einen kündigen könnte, oder einfach nur, weil andere der Meinung sind, es bringt ja eh nichts.

„Eine starke Bewegung“ weiterlesen

Danke Scania, danke Renault und Peugeot

Euch ein dickes Danke, dass dank eurer Lobbyarbeit weiterhin jährlich über 4000 Menschen Europaweit ums Leben kommen werden, nur weil Ihr es verhindert habt, das wir LKW Fahrer sichere Fahrzeuge bekommen sollten.

„Danke Scania, danke Renault und Peugeot“ weiterlesen

Leserbrief im Trucker

13178809_1030609633687968_288659371044151323_nIch hatte ja eigentlich nicht damit gerechnet, dass mein Leserbrief im Trucker veröffentlicht wird.

Doch wie man sehen kann, ist dies doch geschehen und dann auch noch auf einer fast ganzen Seite.

Nun, ich habe kein Problem damit, wenn sich einzelne Vereine und auch die eine oder andere Organisation für die Belange der Fahrer und Fahrerinnen in der Transportbranche einsetzt. Ich habe ein Problem damit, wenn wir die Fahrer, dabei auch noch verarscht werden!

„Leserbrief im Trucker“ weiterlesen

Mit Briefkastenfirmen hinterzieht man nicht nur Steuern

Gestern hatte ich bei Facebook noch geschrieben:

Ich finde das ja recht lustig, das unsere Regierenden in der EU sich jetzt auf einmal Gedanken um die ‪‎Briefkastenfirmen‬ in Panama machen und was man damit alles so an Steuern hinter ziehen kann. Doch dabei hätte man einfach nur mal die Augen aufmachen müssen denn viele Westeuropäische Transportunternehmen betreiben im Osten Europas etliche solcher Firmen. Allerdings vorwiegend um ‎Sozialdumping‬ zu betreiben…
Nur das interessiert wieder keinen, weil den Staaten dadurch nicht wirklich Geld flöten geht.

Heute muss ich bei Gesichtsbuch lesen, das seit einer Woche in Dänemark ein litauischer Fahrer in seinem Verunfallten LKW pennt. Quelle des ganzen ist dieser Beitrag hier eines Dänischen TV Senders.

„Mit Briefkastenfirmen hinterzieht man nicht nur Steuern“ weiterlesen

Frankreich: Beifahrerzeiten sind jetzt Lenkzeit [UPDATE]

lichtkunst.73 / pixelio.de
lichtkunst.73 / pixelio.de

Wie man auf der DSLV berichtet, backt sich Frankreich in Sachen Lenkzeiten seinen eigenen Kuchen.

Galten bisher auch in Frankreich die Zeiten des Beifahrers als Bereitschaftszeit, machen sich die Franzosen aufgrund der seit dem 01.03.2016 gültigen VO 165/2014 neue Regeln.

 

„Frankreich: Beifahrerzeiten sind jetzt Lenkzeit [UPDATE]“ weiterlesen