Leserbrief im Trucker

13178809_1030609633687968_288659371044151323_nIch hatte ja eigentlich nicht damit gerechnet, dass mein Leserbrief im Trucker veröffentlicht wird.

Doch wie man sehen kann, ist dies doch geschehen und dann auch noch auf einer fast ganzen Seite.

Nun, ich habe kein Problem damit, wenn sich einzelne Vereine und auch die eine oder andere Organisation für die Belange der Fahrer und Fahrerinnen in der Transportbranche einsetzt. Ich habe ein Problem damit, wenn wir die Fahrer, dabei auch noch verarscht werden!

„Leserbrief im Trucker“ weiterlesen

Mit Briefkastenfirmen hinterzieht man nicht nur Steuern

Gestern hatte ich bei Facebook noch geschrieben:

Ich finde das ja recht lustig, das unsere Regierenden in der EU sich jetzt auf einmal Gedanken um die ‪‎Briefkastenfirmen‬ in Panama machen und was man damit alles so an Steuern hinter ziehen kann. Doch dabei hätte man einfach nur mal die Augen aufmachen müssen denn viele Westeuropäische Transportunternehmen betreiben im Osten Europas etliche solcher Firmen. Allerdings vorwiegend um ‎Sozialdumping‬ zu betreiben…
Nur das interessiert wieder keinen, weil den Staaten dadurch nicht wirklich Geld flöten geht.

Heute muss ich bei Gesichtsbuch lesen, das seit einer Woche in Dänemark ein litauischer Fahrer in seinem Verunfallten LKW pennt. Quelle des ganzen ist dieser Beitrag hier eines Dänischen TV Senders.

„Mit Briefkastenfirmen hinterzieht man nicht nur Steuern“ weiterlesen

Frankreich: Beifahrerzeiten sind jetzt Lenkzeit [UPDATE]

lichtkunst.73 / pixelio.de
lichtkunst.73 / pixelio.de

Wie man auf der DSLV berichtet, backt sich Frankreich in Sachen Lenkzeiten seinen eigenen Kuchen.

Galten bisher auch in Frankreich die Zeiten des Beifahrers als Bereitschaftszeit, machen sich die Franzosen aufgrund der seit dem 01.03.2016 gültigen VO 165/2014 neue Regeln.

 

„Frankreich: Beifahrerzeiten sind jetzt Lenkzeit [UPDATE]“ weiterlesen

Dejavue oder BAG: Wir kontrollieren noch später

DSC_0003 (6)
Vor 4 Wochen dieses Bild

Erinnert Ihr euch? Vor gut 4 Wochen habe ich darüber berichtet, dass die Fa. roos u.a. auf dem Parkplatz Lusebrink (A42 Fahrtrichtung Oberhausen) das Fahrpersonal austauscht. An diesem Tag habe ich ja auch mit dem Bundesamt für Güterverkehr in Münster telefoniert und die Sachlage geschildert.

Wie man in dem 4 Wochen alten Artikel lesen kann, hatte man mir eigentlich zugesichert, dort mal verstärkt zu kontrollieren.

„Dejavue oder BAG: Wir kontrollieren noch später“ weiterlesen

BAG: Wir kontrollieren später

DSC_0002 (6)Am Freitag legte ich meine 45 Minütige Lenkzeitunterbrechung mal auf dem Parkplatz Luisenbrink an der A42 (das ist der Richtung Oberhausen) ein. Ich kannte es bislang nur aus den Berichterstattungen der Fachmedien, das Osteuropäische Fahrer mit Shuttlebussen zu den LKW’s gebracht werden, weiß aber, auch so, dass das gängige Praxis ist. Doch an diesem Tag konnte ich das ganze mal Live erleben.

 

 

„BAG: Wir kontrollieren später“ weiterlesen

Wie man den Erfolg anderer schmälern kann

In der aktuellen Ausgabe des Truckers (03/2016) ist ein Interview der beiden obersten „Bosse“ einer Vereinigung die sich Kraftfahrergewerkschaft nennen. Einige meiner Leser werden sich daran erinnern, das da mal was war.

Doch ich denke, die meisten Leser hier, als auch die des Truckers werden sich erst mal gefragt haben: „Kraftfahrergewerkschaft? Nie was von gehört!“

„Wie man den Erfolg anderer schmälern kann“ weiterlesen

DSLV prangert Soziale Missstände an

In einem Positionspapier hat der DSLV (Deutscher Speditions und Logistikverband) die derzeit herrschenden Sozialen Missstände angeprangert, die in der Speditionsbranche derzeit so Gang und gebe sind.

Hier mal meine Meinung / mein Kommentar dazu.

Der DSLV vertritt laut eigenen Angaben rund 3000 Betriebe mit ca. 530.000 Beschäftigten, mehrheitlich größere mittelständische und inhabergeführte Speditionen mit und ohne eigene Fuhrparks sowie global agierende Logistikkonzerne.

„DSLV prangert Soziale Missstände an“ weiterlesen

Beiträge klauen ist eine Sauerei

Durch eine E-Mail wurde ich heute darauf hingewiesen, das ein Moderator eines Forums für LKW Fahrer meine Beiträge klaut und diese als seine eigenen ausgibt. Es beläuft sich derzeit auf 3 ganze Artikel und einen nachträglich geänderten Artikel aus meinem Blog. Zumal es sich dabei um Beiträge handelt, die ein gewisses Maß an Hintergrundwissen bedürfen, damit man eventuelle Fragen dazu auch beantworten kann. Wie die Reaktionen dieses Forumsmoderators zeigen, fehlt ihm leider das Wissen.

Lieber Moderator dieses Forums. Solltest Du dies hier lesen, ich habe von den geklauten Beiträgen, auch diejenigen, die Du nachträglich verändert hast, nachdem es aufgefallen ist, wer der eigentliche Urheber ist, Screenshots angefertigt und auch dem Forumsbetreiber eine entsprechende E-Mail geschickt. Ich denke er wird sich bei Dir melden. Denn da auch er jetzt Kenntnis davon hat, ist er im Falle eines nicht reagierens mit dran!

Es sollte in Deinem Interesse liegen, meinem Vorschlag nach zu kommen, denn wie gesagt, das Du bei mir geklaut hast, ist dokumentiert. Also brauchst Du auch nicht die geklauten Beiträge nachträglich zu verändern oder zu löschen, so wie Du es schon einmal gemacht hast. Wie Du weißt ist auch das aufgefallen.

Hättest Du Dir mal die Mühe gemacht und mal in mein Impressum geschaut, dann wäre Dir sicherlich unter dem Punkt Urheberrecht aufgefallen, das die Veröffentlichung und auch Veränderung der von mir geschriebenen Artikel meiner Schriftlichen Zustimmung bedürfen.

Diese Zustimmung hat bislang nur eine einzige Person. Und die bist nicht DU!

Was mein Vorschlag anbelangt, so werde ich es hier noch mal schreiben, damit auch jeder weiß was ich möchte.

  1. Du entschuldigst Dich öffentlich auf der Hauptseite eures Portals bei mir,
  2. jeder Beitrag den Du bei mir geklaut hast, enthält einen Link zum entsprechenden Originalbeitrag hier in meinem Blog, auch bei denen, wo Du dich durch meine Veröffentlichungen hast „inspirieren“ lassen.

Im Gegensatz zu anderen, rufe ich nicht sofort meinen Anwalt an. Ich gebe einem wenigstens noch die eine Chance, seinen Fehler wieder gut zu machen. Wenn nicht, naja, Urheberrechtsverletzungen sind eine heikle Sache für denjenigen, der Sie begangen hat. Vor allem auf EU Ebene….

 

Ich habe Grundsätzlich kein Problem damit, dass jemand meine Beiträge teilt, veröffentlicht oder auch verändert veröffentlicht. ABER, auch dieser Satz ändert nichts daran, das ICH vorher meine Schriftliche Zustimmung dazu gebe!