Und was machst Du den ganzen Tag?

Für Landwirtschaftliche Lohnunternehmen gelten seit Juni die gleichen Bestimmungen wie für Speditionen

Jeder kennt noch den Witz? Als Fritzchen gefragt wurde, wo seine Eltern sind? Und er sagte vom Trecker überfahren? Gut, kennt jeder, hat aber im eigentlichen Sinne nichts mit dem Thema zu tun 😀

Ok Spaß bei Seite. Landwirtschaftliche Lohnunternehmen führen somit auch nur noch gewerbliche Transporte durch. D.h. Sie unterliegen somit den gleichen Spielregeln wie eine Spedition. Was auch wiederum heißt, Sie brauchen schon mal einen Verkehrsleiter.

„Und was machst Du den ganzen Tag?“ weiterlesen

Ruhezeiten

Seit kurzem gilt auch in Deutschland, dass die regelmäßige Wochenruhezeit nicht im LKW verbracht werden darf. 

Und das Geschrei war groß. Immer noch fühlen sich viele in der Ausübung Ihrer Freizeit beschränkt, jammern rum, man würde Ihnen vorschreiben wo Sie Ihre Pause zu verbringen haben.  „Ruhezeiten“ weiterlesen

Brüssel hat gesprochen

Heute nun wurde das sog. Road Package von EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc vorgestellt. Und sorgte dann doch für Überraschungen.

Es soll also Sozialer werden… Nun warten wir mal ab was geplant wurde. Gestern hatte ich noch einen Artikel veröffentlicht, der zumindest schon mal eine Frage klären sollte. Diesen können wir dann mal getrost in die Tonne kloppen. Denn nachdem was heute in Brüssel veröffentlicht wurde, gilt das bald nicht mehr.

„Brüssel hat gesprochen“ weiterlesen

Neue Regelung der Wochenruhezeit

Das Übernachten in der Kabine wird nun konkretisiert

Anders als in vielen anderen Online Medien, brauche ich hierbei keine Reißerische Überschrift.

Man konnte Überschriften lese wie etwa „EU will das Übernachten in den Kabinen verbieten“, „Fahrer dürfen nicht mehr übernachten“ usw. Auf solche Überschriften verzichte ich, da es genügend Menschen gibt, die eben nur diese Überschriften lesen und daraus dann Ihre Meinung bilden. Das ist wie immer falsch. Denn eine Überschrift alleine, gibt nicht das Hintergrundwissen, was man braucht um sich darüber eine Meinung zu bilden.

„Neue Regelung der Wochenruhezeit“ weiterlesen

Mach mal Pause, aber richtig!

Pause & Wartezeit

lohne_jaegerheimDie echte „Pause“ gibt es für den BKF nicht. Es gibt eindeutige Gesetze und Verordnungen , diese sind nicht als Empfehlung zu verstehen. Aber nur wenige Themen werfen mehr Fragen auf, als die LuRz beim BKF. Wahrscheinlich wird es auch nach dem Lesen dieses Textes mehr Meinungen als Paragraphen zum Thema geben, aber dennoch hat nun mit Hilfe dieser Erklärungen, jeder BKF die Möglichkeit sich gesetzeskonform oder gesetzwidrig zu verhalten.

„Mach mal Pause, aber richtig!“ weiterlesen

Offener Brief an das BMVI und das BAG

Von Udo Skoppeck

Was das BAG macht (oder auch nicht macht), könnte man aufgrund der folgenden Darstellungen schon fast als Straftat bezeichnen. Duldung, Beihilfe und versuchte Strafvereitelung! Fördert, unterstützt und toleriert das BAG die Verletzung der Sozialvorschriften durch ausländische Speditionen? Und wenn ja, in wessen Auftrag?

„Offener Brief an das BMVI und das BAG“ weiterlesen

Der total Gläserne Berufskraftfahrer

Vor ein paar Jahren hatte ich dieses Thema schon zweimal aufgegriffen. Allerdings nicht so ausführlich wie man es von Gregor kennt.

Der total Gläserne Berufskraftfahrer, ein Beitrag von Gregor Ter Heide

„The Big Brother is watching you“. Diesen Spruch kennt jeder BKF, weil die Kontroll-Behörden nun wirklich alles sehen können, auch wie schnell der LKW grade in „Echt“ fährt. Alle Bewegungsprofile der LKW bzw. des BKF sind gläsern, oder können gläsern werden, denn es können die zuständigen Kontroll-Behörden während der LKW-Fahrt, durch die Satelliten basierte LKW-Maut iVm. deren Mautbrücken, bei der automatischen Nummernschilderkennung iZm. On-Board-Units, dem Autotelefon oder durch das Personen bezogenen Handy (auch Ausgeschaltet), durchgeführt werden.
„Der total Gläserne Berufskraftfahrer“ weiterlesen

Privatfahrten mit dem LKW

Update

Hin und wieder sollte man auch mal einen alten Artikel auf den aktuellsten Stand bringen. Hier hat es nun etwas länger gedauert, denn zum einen ist diese wesentliche Änderung an mir vorbei gegangen und das, obwohl ich hin und wieder selber von den Ausnahmeregelungen im §30 StVO gebrauch machen muss und auch, weil ich mit der Nase drauf gestoßen wurde. Dafür entschuldige ich mich. In Sachen Privatfahrten mit LKW < 7,5 Tonnen gab es im Oktober letzten Jahres eine Änderung.

Das Sonn und Feiertagsfahrverbot wie wir es kennen, gilt nur noch für den gewerblichen Gütertransport. Heißt im Umkehrschluß, dass ich nun mit meinen LKW auch mit Anhänger / Auflieger einen privaten Umzug machen kann.

„Privatfahrten mit dem LKW“ weiterlesen

Frankreich: Beifahrerzeiten sind jetzt Lenkzeit [UPDATE]

lichtkunst.73 / pixelio.de
lichtkunst.73 / pixelio.de

Wie man auf der DSLV berichtet, backt sich Frankreich in Sachen Lenkzeiten seinen eigenen Kuchen.

Galten bisher auch in Frankreich die Zeiten des Beifahrers als Bereitschaftszeit, machen sich die Franzosen aufgrund der seit dem 01.03.2016 gültigen VO 165/2014 neue Regeln.

 

„Frankreich: Beifahrerzeiten sind jetzt Lenkzeit [UPDATE]“ weiterlesen

BAG: Wir kontrollieren später

DSC_0002 (6)Am Freitag legte ich meine 45 Minütige Lenkzeitunterbrechung mal auf dem Parkplatz Luisenbrink an der A42 (das ist der Richtung Oberhausen) ein. Ich kannte es bislang nur aus den Berichterstattungen der Fachmedien, das Osteuropäische Fahrer mit Shuttlebussen zu den LKW’s gebracht werden, weiß aber, auch so, dass das gängige Praxis ist. Doch an diesem Tag konnte ich das ganze mal Live erleben.

 

 

„BAG: Wir kontrollieren später“ weiterlesen