Ein Jahr danach

Einige werden es ja mitbekommen haben. Vor rund einem Jahr hatte ich einen Herzinfarkt.

Wer noch keinen hatte, seid froh.

Jetzt habe ich etwas über ein Jahr hinter mir. In diesem einem Jahr ist nicht wirklich was passiert. Gut. Ich muss jetzt Medikamente nehmen, denn mein Bluthochdruck der das ganze ja erst verursacht hat, ist nicht weg.

„Ein Jahr danach“ weiterlesen

Gemüse-Hähnchen-Curry

Ein sehr leckeres und vor allem scharfes Gericht.

 

Gemüse-Hähnchen-Curry


Portionen 2

Zutaten

50g Bohnen (frische oder TK)

150g Paprikaschote (ist ungefähr eine halbe große)

100g Zucchini ( eine kleine halbe)

50g Möhre (eine kleine)

40g Lauchzwiebeln (2 Stück ca.)

300g Hähnchenbrust

2EL Rapsöl (kann auch ruhig was mehr sein)

6EL Sahne

5g Chillipulver oder 1/2 rote Chillischote, fein zerkleinert

Geriebener Ingwer (ca. 1/2 TL)

Jodsalz, Pfeffer, Curry, Koriander und Cayennepfeffer

Anleitungen

Die Bohnen ca. 5 - 8 Minuten in kochendes Salzwasser bissfest garen. Paprika, Zucchini und die Lachzwiebeln waschen und fein würfeln. Die Möhre schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Chillischote fein hacken oder Chillipulver verwenden. Das Fleisch in Streifen schneiden und in der Pfanne mit der hälfte des Öls scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch wieder aus der Pfanne nehmen und die Zwiebeln, den Chilli, den geriebenen Ingwer und einen halben TL Currypulver andünsten. Das Gemüse dazu geben und ebenfalls andünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Bohnen, das Fleisch und die Sahne hinzufügen und kurz erhitzen. Mit einem halben TL Curry und etwas Koriander würzen und für 5 - 7 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Zum Schluss noch einmal mit Salz und Pfeffer, nach Geschmack auch mit Cayennepfeffer, abschmecken.

Pro Portion ca. 450 kcal, 28g Fett, 41 g Eiweis, 9 g Kohlenhydrate, 0,9KE (0,8 BE)

Alternative Ernährung

Gerade was in der Weiterbildung im Bereich Ernährung immer wieder erwähnt wird, lässt sich für viele von uns nicht oder nur sehr schwer Umsetzen.

Obst, Salat, Gemüse, gesunde Fette, das ist es was wir essen sollten. Und am besten auch noch regelmäßig.

Doch gerade wenn es um die „Gesunde“ Ernährung geht, denken viele an Vegetarische oder Vegane Ernährung. Klar, diese Formen der Ernährung mögen vielleicht gesund sein. Doch auf Nahrungsmittel wie etwa Tofu wollen viele die ich kenne nicht zurück greifen. Auch auf das was Sie essen wollen viele nicht verzichten.

„Alternative Ernährung“ weiterlesen