Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Veröffentliche Beiträge in “Motzen”

Wir haben ein Problem. Ein Imageproblem

Christian 0

Das ist nichts neues. Wir Fahrer haben ein Imageproblem.

Verschiedene Organisationen und Initiativen versuchen dieses Image wieder aufzupolieren, so das wir Fahrer in der Öffentlichkeit besser dar stehen. Doch leider scheinen einige Fahrer kein Interesse daran zu haben, dass das Image verbessert wird. Das es Menschen gibt, die die Straßenverkehrsverordnung lediglich als Empfehlung ansehen, ist nicht nur bei Leuten unseres Berufes so. Auch unter anderen Verkehrsteilnehmern gibt es diese Menschen.

Der Bericht in der Aktuellen Stunde im WDR vom 13.01.2018

Christian 0

Am 11.01.18 hatte ich ein Team vom WDR zu Gast bei mir im LKW.

Thema war eigentlich vieles was in unserer Branche so abgeht. Man wollte mit mir quasi "über Gott und die Welt" reden. Was daraus nun geworden ist, konnte man dann am 13.01.2018 in der Aktuellen Stunde sehen. Ich will hier weder etwas schön reden, noch will ich mich dafür entschuldigen, was der WDR aus diesen anderthalb Stunden, die ich den Reporter und die Kamerafrau mit hatte, aus dem Interview gemacht haben.

Es ist einfach nur noch beschämend was in Deutschland abgeht

Christian 3

Mittlerweile liest man es täglich in den Medien, dass Rettungskräfte durch Gaffer an Ihrer Arbeit gehindert werden.

Doch es ist nicht nur das. Auch das generelle Verhalten im Straßenverkehr lässt mittlerweile zu wünschen übrig. Ein Miteinander gibt es schon lange nicht mehr, Aggressivität auf der Straße ist die Tagesordnung geworden.

Was haben die in den letzten Jahren für uns getan? 

Christian 1

Negative Kommentare sind hier meistens die schnellsten

So fängt meistens jeder negative Kommentar an, wenn in den sozialen Netzwerken eine Frage zu den Gewerkschaften gestellt wird. 

Schneeräumanlagen und anderes

Christian 2

In den letzten Wochen war das Thema Eisplatten wieder einmal ganz groß in den Medien.

Und genauso oft war auch wieder das Geheule bei den Fahrern groß, dass man die Platten ja nicht vom Dach bekommen könnte. Ich habe mich diesbezüglich an der einen oder anderen Diskussion beteiligt und bin dabei nicht immer auf Verständnis gestoßen, weil ich behaupte, es gibt immer irgendwie einen Weg.

Wann hört dieses Gegenseitige Schlecht machen endlich auf?

Christian 17

Es geht schon wieder los, dieses sich gegenseitig schlecht machen.

Doch keiner will verstehen, dass es nun mal eben so nicht geht. Gestern kam in Panorama ein Beitrag über die LKW Fahrer. U.a. kam in diesem Beitrag auch ein Mitglied der A.i.d.T vor, welches auf die Fehler (auch auf seine eigenen) aufmerksam machte. Dies nahmen andere wieder zum Anlass, diese Person wieder einmal schlecht zu machen. Man attestierte Ihm wie schon so oft in der Vergangenheit eine "Mediengeilheit".

Offener Brief an das BMVI und das BAG

Christian 22
Von Udo Skoppeck
Was das BAG macht (oder auch nicht macht), könnte man aufgrund der folgenden Darstellungen schon fast als Straftat bezeichnen. Duldung, Beihilfe und versuchte Strafvereitelung! Fördert, unterstützt und toleriert das BAG die Verletzung der Sozialvorschriften durch ausländische Speditionen? Und wenn ja, in wessen Auftrag?

Mit Briefkastenfirmen hinterzieht man nicht nur Steuern

Christian 1
Gestern hatte ich bei Facebook noch geschrieben:
Ich finde das ja recht lustig, das unsere Regierenden in der EU sich jetzt auf einmal Gedanken um die ‪‎Briefkastenfirmen‬ in Panama machen und was man damit alles so an Steuern hinter ziehen kann. Doch dabei hätte man einfach nur mal die Augen aufmachen müssen denn viele Westeuropäische Transportunternehmen betreiben im Osten Europas etliche solcher Firmen. Allerdings vorwiegend um ‎Sozialdumping‬ zu betreiben... Nur das interessiert wieder keinen, weil den Staaten dadurch nicht wirklich Geld flöten geht.
Heute muss ich bei Gesichtsbuch lesen, das seit einer Woche in Dänemark ein litauischer Fahrer in seinem Verunfallten LKW pennt. Quelle des ganzen ist dieser Beitrag hier eines Dänischen TV Senders.

BAG: Wir kontrollieren später

Christian 9
DSC_0002 (6)Am Freitag legte ich meine 45 Minütige Lenkzeitunterbrechung mal auf dem Parkplatz Luisenbrink an der A42 (das ist der Richtung Oberhausen) ein. Ich kannte es bislang nur aus den Berichterstattungen der Fachmedien, das Osteuropäische Fahrer mit Shuttlebussen zu den LKW's gebracht werden, weiß aber, auch so, dass das gängige Praxis ist. Doch an diesem Tag konnte ich das ganze mal Live erleben.    

Beiträge klauen ist eine Sauerei

Christian 18

Durch eine E-Mail wurde ich heute darauf hingewiesen, das ein Moderator eines Forums für LKW Fahrer meine Beiträge klaut und diese als seine eigenen ausgibt. Es beläuft sich derzeit auf…