web analytics

Nun ist es passiert

Ein Unfall eines Gigaliners. Allerdings nicht in Deutschland sondern in Dänemark. Und das auch schon vor ein paar Tagen

Allerdings fahren da diese LKW, genau wie in den Niederlanden auch, schon seid Jahren rum. Gut der LKW hatte auch noch ca. 60 kg Natronlauge geladen. So berichtet zumindestens ein Dänischer Fernsehsender.

ABER: Da ist doch nun so ein Grünen Politiker (Michael Cramer) der mal wieder zeigt, das man auch dort wie immer keine Ahnung hat und behauptet nun, das dieser Unfall zeige, das der LangLKW gescheitert ist.

Wie viele LKW Unfälle passieren denn Tag für Tag auf Europas Straßen und hier schreit keiner, das diese Transportart gescheitert ist.

Herr Cramer lies in einer Mitteilung verlauten: „Der gefährliche Unfall in Dänemark ruft allen Befürwortern einer flächendeckenden Einführung von Gigalinern die unvertretbaren Risiken dieser Fahrzeuge in Erinnerung“

Klar, Herr Cramer ist erklärter Gegner der Gigaliner. Aber was erwartet man denn? Das diese LKW’s nicht verunfallen können? Da fährt kein Superman oder Spiderman den LKW.

Man stelle sich vor: Da sitzen normale Menschen als Fahrer drin!

Also Herr Cramer: Ihre Äusserung zeigt deutlich das Sie als Politiker gescheitert sind und besser einer Aufgabe nachgehen, wo Sie nicht als Entscheidungsträger oder sonstiger Verantwortungsvoller Position tätig sind.

Quelle: Verkehrsrundschau

Please follow and like us:

Christian

Ich bin aktiver Berufskraftfahrer und kein Rechtsanwalt, auch wenn ich hier über Rechtliche Themen schreibe. Ich war in der Vergangenheit für eine Gewerkschaft auf Landesebene im Vorstand und als Betriebsratsvorsitzender bei einem Zeitarbeitsunternehmen im Ruhrgebiet tätig.

Auch wenn ich den Beruf selber erst seid Mitte der 1990er Jahre ausübe, so habe ich damit durch meinen alten Herrn schon mein ganzes Leben mit dieser Branche zu tun. Ich war sowohl im Internationalen Fernverkehr, sowie derzeit auch im Nahverkehr tätig.

Ich betreibe diesen Blog ausschließlich Just4Fun und vieles spiegelt lediglich meine Meinung wieder, die keiner gut finden muss oder soll! Selber zählen ich mich zu denen, die diesen Beruf nicht machen, weil Sie es müssen, sondern weil Sie es wollen. Auf Deutsch, es ist mein Traumjob.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nun ist es passiert

by Christian time to read: 2 min
0
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error: Content is protected !!