Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Veröffentliche Beiträge in “Allgemein”

Kündigung – Teil 3

Christian 0

In diesem Beitrag gehe ich mal auf das Thema Kündigung im Krankheitsfall ein. Hier gibt es immer noch viele Irrtümer, mit denen ich hier hoffe, aufräumen zu können. Denn vieles, gerade bei diesem Thema, kommt immer noch aus dem Reich der Mythen und Legenden.

Kündigung während man Krank ist, da sind viele der Meinung, das geht nicht. Doch ist das wirklich so? Habe ich einen Kündigungsschutz nur, weil ich krank bin? Oder kann sogar die Krankheit der Grund sein, dass man mich kündigen kann? Schauen wir mal.

Kündigung Teil 2

Christian 0

Das Thema Kündigung ist vielschichtig. Welche Arten gibt es, wann habe ich Kündigungsschutz, was muss ich wann wie beachten, wo finde ich was über die Fristen. Ich werde in diesem Artikel versuchen, auf dieses Thema einzugehen.

Grundsätzlich sind Arbeitnehmer durch das Kündigungsschutzgesetz vor Kündigungen »geschützt«, die sozial ungerechtfertigt sind. Dieser instabile Kündigungsschutz greift dann, wenn man länger als 6 Monate ohne Unterbrechung im Betrieb arbeitet und der Betrieb mehr als 10 Mitarbeiter hat.

Im Kündigungsschutzrecht gibt es verschiedene Arten von Kündigungsmöglichkeiten, die ebenfalls verschiedene Voraussetzungen haben, um rechtswirksam zu sein.

Gewerkschaftsbeitrag No. 7895752

Christian 0

Mehr oder weniger so etwas. Ok, neues Jahr, altes Thema. Kaum schreibt man was in den sozialen Medien über Gewerkschaften, eventuell sogar, was man diesen zu verdanken hat, kommen Sie alle wieder aus Ihren Löchern gekrochen und posten Ihre Gründe und »Ausreden«. Wie immer eigentlich.

Die, die nicht Mitglied in einer Gewerkschaft sein wollen. Die Liste der Gründe ist nicht lang, sie wird nur immer und immer wieder wiederholt.

Manche Veganer sind schon Hardcore

Christian 0

Aber schon mal auf religiös fanatische Veganer getroffen? Ich schon. Neulich … eine Diskussion zwischen fanatischem Christentum und Veganer Lebensweise. Auf Deutsch: Man kann es auch übertreiben. In meinen Augen.

Dass ich mit Religion nichts am Hut habe, wissen eigentlich die wenigsten. Dass ich aus der Kirche ausgetreten bin, weil ich überzeugt bin, Glauben darf nichts kosten und ich den Unterschied zwischen Akne und einem Priester kenne, wissen ebenfalls kaum welche. Warum auch? Religion ist in meinen Augen reine Privatsache und hat andere nichts anzugehen.

Hau ich noch einen raus?

Christian 1

Klar, sonst würde ich ja nicht fragen :D
Also, heute 31.12.2022. Morgen geht der Mist wieder von vorn los. 12 Monate, 52 Wochen, 365 Tage, 525.960 Minuten und die Sekunden erspare ich euch. Ich denke, was es nächstes Jahr alles so neues gibt, brauche ich auch in diesem Artikel nicht zu schreiben.

Was aber bspw. an vielen vorbeigegangen ist, seit diesem Jahr gibt es auf EU Ebene vorgaben, wie ein Sicherer / gesicherter Parkplatz auszusehen hat. Und nein, ein Hotel muss immer noch nicht dafür sorgen, dass man mit dem LKW vor deren "Tür" parken kann. Wer auch immer sich diesen Mist hat einfallen lassen.

2022 mach’s gut

Christian 0

So, 2022 macht sich langsam aber sicher vom Acker. Den einen freut es, den anderen nicht. Im Übrigen war 2022 nicht nur das erste Jahr, in dem man vieles wieder dank der Corona Pandemie durfte. Man hat auch die Folgen dessen sehen können, was dabei rauskommt, wenn in den 2 Jahren zu vor einige Leute an komischen Dingen gelutscht haben.

Sei es Klimakleber, vermeintliche Fahrersprecher, 2022 neigt sich dem Ende.

Auf Anweisung die Pause verkürzen

Christian 4

Vor ein paar Tagen kam in einigen Facebook-Gruppen die Frage auf, ob mir der Arbeitgeber vorschreiben kann, dass ich meine Pause auf 9 Stunden zu verkürzen habe.

Die Antworten, die man unter der gestellten Frage lesen konnte, waren recht lustig als auch erschreckend, welcher Bildungsstand in unserer Branche vorherrscht.

Der Fahrer sollte es mal wieder richten

Christian 0

Einige Monate nach der tollen Dieseldemo, die von ein paar Spediteuren durchgeführt wurde, will / wollte nun einer der damaligen Akteure eine neue Demo starten, um »den Staat mal so richtig in den Arsch zu treten«. So seine Worte.

Den Aufruf in einer Fahrergruppe war sein scheinbar bester Einfall, weil beim letzten Mal hat es auch funktioniert :)

Efteling, ein Besuch in der Märchenwelt

Christian 0

Wir haben uns »kurzfristig« dazu entschlossen, 2 Tage im Märchenpark in Efteling in den Niederlanden zu verbringen. Also Zimmer gebucht, Urlaub für einen Tag eingereicht, da wir von freitags auf samstags dort unser Unwesen treiben wollten.

Gut, Koffer hat meine Frau gepackt, ich durfte dann eben die »kurze« Strecke von rund 270 km fahren. Keine Strecke für einen Berufskraftfahrer. :D

12 Euro Mindestlohn seit gestern!

Christian 0

Seit gestern bekommen nicht gerade wenige einen Mindestlohn von 12 Euro pro Stunde. Was ändert sich für uns Kraftfahrer dadurch? Eigentlich eine Menge, denn bei erlaubten 208 Stunden im Monat sind das mal eben 2496 € Brutto.

6 Millionen Menschen sollen angeblich davon profitieren. Unsere Regierung? Die brüstet sich auch noch mit diesem Armutszeugnis. Es ist schlimm genug, dass man es dank Agenda 2010, hat so weit kommen lassen.