Dieser Artikel ist über 1 Jahr alt. Die hier enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.
Habt Ihr einen Fehler gefunden? Dann informiert mich über Facebook

Ulefone Armor 6E, das Outdoor Smartphone …

[DE] Dieser Artikel enthält Affiliate Links. | [EN] This article contains affiliate links.

WerbungDieser Blogartikel ist gesponsert und somit Werbung.

Ich war letztes Jahr auf der Suche nach einem Outdoor Smartphone. Bei den gängigen Herstellern wie Samsung oder Huawai war nichts zu finden, Catapilla wäre eine Wahl gewesen, wenn es nicht so klein wäre.

Gefunden, dank Amazon, habe ich dann das Ulefone Armor 6. Angepriesen als robustes Smartphone, IP68 zertifiziert.

Hier könnt Ihr noch mal den Bericht über das Ulefone Armor 6 nachlesen.

 
Das Ulefone Armor 6E

Wie ich ja schon in dem verlinkten Artikel geschrieben hatte, habe ich mir vor fast einem Jahr das Ulefone Armor 6E gekauft. Ich war bisher sehr zufrieden mit dem Gerät, es ist wirklich robust, nen Sturz vom Kran ist kein Problem, hat es diesen doch mehrfach überlebt. Auch den Kontakt mit Wasser oder Staub, alles kein Problem.

Doch letztendlich war es unser Esszimmertisch, der dem Display den letzten Rest gab.

Der Umtausch ist zwar etwas umständlich, jedoch bekomme ich das Gerät vollständig ersetzt. Es wird nicht repariert, sondern gegen ein neues ausgetauscht.

Leider muss ich es dafür nach China schicken, was via DHL auch nicht gerade billig ist.

Mal sehen, vielleicht kann ich da noch was aushandeln, da mich der Versand nach China 43 € kosten wird. 🙂 Ein höherwertiges Smartphone wäre schon was.

Denn auch wenn dieses hier nach unzähligen Stürzen kaputt gegangen ist, so kann ich das Handy doch sehr empfehlen.

Aktuell habe ich als Ersatz das Ulefone Note 7P was bei Amazon für unter 100 € zu bekommen ist. Viel erwarten darf man hier allerdings nicht, da es weder Induktives Laden noch die Möglichkeit zum Kontaktlosen bezahlen bietet. Aber als Ersatz oder für jemanden der ein kostengünstiges Smartphone sucht, durchaus empfehlenswert.

Die Gängigen Spielereien wie Gesichtserkennung, Fingerabdruck Sensor und eine Saugeile Kamera, bietet auch dieses Handy. Klasse fand ich, dass zum einen eine Displayfolie bereits auf dem Handy drauf war und noch mal eine als Ersatz dabei liegt. Ebenfalls ist bereits eine Hülle mit von der Partie.

Zum Schluss

Ich werde mir definitiv wieder das Armor 6 holen. Denn auch wenn nun das Display kaputt ist, so ist es doch ein Klasse Telefon, was den Herkömmlichen Marken in nichts nachsteht.

Dieser Blogartikel ist gesponsert und somit Werbung.

Bildquellen

  • IMG_20200419_201616_2: Bildrechte beim Autor

2 Antworten auf „Ulefone Armor 6E, das Outdoor Smartphone …“

  1. ich habe das armor 6e, leider mit dem fehler, das musik oder radiohören nach ca 1 min. aufhört ,bei dunklem display. eine lösung habe ich leider noch nicht gefunden….

    1. Ich denke, da wird es auch keine Lösung für geben. Das Problem bei diesen „China Handys“ ist leider, das die Hersteller keinen Wert auf Kundensupport, geschweige denn auf Modellpflege legen. Da wird dann lieber ein neues Gerät mit „aktuellerer“ Software raus gehauen.

      Nachdem ich nun 3x mit solchen Geräten ins Klo gegriffen habe, bin ich wieder zurück nach Samsung gegangen. Habe mir jetzt das Xcover Pro geholt. Das ist zwar nicht das schnellste Gerät, aber es erfüllt meine Anforderungen.
      Ich habe das Telefon jetzt seit 4 Monaten und alleine in der Zeit schon 3 Updates bekommen. Bei Ulefone oder auch Blackview in der Zeit (jeweils anderthalb / 2 Jahre) nicht ein einziges.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung