Reportagen über unseren Beruf

© petplei  / pixelio.de
© petplei / pixelio.de

Wenn Fernsehsender, wie etwa zuletzt das ZDF in der Reportagen Reihe DIE TRUCKER, über unseren Beruf berichten, dann reicht das vielen Fahrern nicht.

Denn jeder weiß es besser, kann es besser, ist besser.

Doch viel mehr zeigt sich dort der Neid, der Fahrer, das nicht Sie im Fernsehen zu sehen sind. Es ist eben nicht alles Geil wie manche es über die Dmax Serie „Asphalt Cowboys“ zu berichten wissen, mit richtig Klasse Sprüchen wie etwa: „Alles unter V8 ist asozial…“  und V8 Unterwäschen Präsentation.

Denn viele kapieren eben nicht, das solche Reportagen eben nicht für uns LKW Fahrer gemacht sind, sondern für den Otto Normalo, diejenigen für die wir täglich aufs neue Kilometer um Kilometer schruppen.

Da kann man nun mal nicht dummes Autohof Gelaber bringen, wie viele Kilometer man schon geschrubbt hat, wie viele Tonnen man schon bewegt hat, kurz um: Da interessiert es keine Sau, was für ein Toller Hecht man doch ist.

Unter dem Gesichtspunkt, das diese Reportage nun eben nicht für uns Fahrer gemacht ist und ich bislang auch nur den Ersten Teil der ZDF Reportage gesehen habe, kann ich nur sagen, Super gemacht.

Für diejenigen die nicht wissen wovon ich rede, guckt einfach mal hier:
[youtube_sc url=“http://youtu.be/w-4Gdds-8EU“ title=“ZDF%20reportage%20DIE%20TRUCKER%20Teil%201%20Immer%20gegen%20die%20Uhr%20″]

Und nicht vergessen werte Kollegen: Es ist keine Sendung die für uns gemacht wurde.

Please follow and like us:

Bildquellen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.