Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Woran erkenne ich eigentlich einen

0

Herzinfarkt oder Schlaganfall? Es gibt zwar die gängigen Erkennungsmerkmale, doch nicht immer sind die Anzeichen da, dass man das eine oder das andere gerade hat.
Jedoch, bei beiden Fällen ist schnelles Handeln wichtig, wenn man keine bleibenden Schäden haben oder gar sterben will.

Ich werde in diesem Beitrag lediglich auf die Erkennungsmerkmale von Herzinfarkt und Schlaganfall eingehen. Zum einen, weil ich selbst bereits einen Herzinfarkt hatte, zum anderen, weil nicht immer sofort unmittelbare Hilfe zugegen ist. Daher ist es wichtig, dass man auch selbst erkennt, was gerade los ist.

Beides sind Dinge, die etwas ausführlicher beschrieben werden und daher wird sich dieser Artikel über mehrere Seiten erstrecken.

Der Herzinfarkt

Ob Mann oder Frau, das Alter, der gesundheitliche Zustand, die körperliche Fitness. Alles spielt keine Rolle. Einen Herzinfarkt kann jeder bekommen. Ob Hochleistungssportler in jungen Jahren oder wir als Berufskraftfahrer und amtliche »Bewegungslegastheniker«.

Allerdings muss man vom Geschlecht her unterscheiden. Mann und Frau haben nicht unmittelbar die gleichen Symptome.

So ist beim Mann bspw. der klassische Schmerz in der Brust stärker ausgeprägt als bei einer Frau.

Wichtig: Nachfolgende Beschreibung der Symptome ist kein Garant dafür, dass man einen Herzinfarkt hat! Grundsätzlich sollte man im Zweifelsfall die 112 anrufen und die Symptome schildern.

Was sind Anzeichen für einen Herzinfarkt?

  • Starke Schmerzen und Druckgefühl im Brustkorb
  • Massives Engegefühl
  • Heftiges Brennen
  • Angstschweiß mit kalter, fahler Haut
  • Übelkeit, Erbrechen, Atemnot, Schmerzen im Oberbauch

Das sind so die generellen Anzeichen, die auf einen Herzinfarkt hinweisen können. Bei mir kam 2017 neben den starken Schmerzen in der Brust noch ein drückender Schmerz in den Ellbogenbeugen auf beiden Seiten und der Angstschweiß / Panik dazu, die sich aber schnell wieder legte, da ich wusste, was los war.

Gehen wir mal auf die einzelnen Anzeichen ein:

Starke Schmerzen und Druckgefühl im Brustkorb

Als Anzeichen kann man hier sagen, dass ein starker, anhaltender Schmerz im Brustkorb auftritt, oftmals auch hinter dem Brustbein. Der Schmerz kann dann in verschiedene Körperteile ausstrahlen, wie Oberbauch, Rücken, Hals, Kiefer, Schulterblätter oder Arme.

Atemnot bei kleinsten Bewegungen oder im Ruhezustand sind besonders alarmierend. Hier kann eine instabile Angina Pectoris dahinterstecken, welche sich schnell zu einem Herzinfarkt entwickeln kann.
Generell kann man aber sagen: Halten die Schmerzen länger als 5 Minuten an, sollte man sofort handeln und die 112 anrufen.

Massives Engegefühl

Um es kurz zu beschreiben: Man hat das Gefühl etwas Schweres steht / liegt auf dem Brustkorb. Das, was im Allgemeinen immer wieder genannt wird: »Man hat das Gefühl, als stehe ein Elefant auf dem Brustkorb.«

Heftiges Brennen

Im Brustkorb kann eine Art starkes Sodbrennen auftreten, muss aber nicht.

Angstschweiß mit kalter, fahler Haut

Menschen, die einen Herzinfarkt erleiden, spüren häufig starke Angst, die durch blasse Gesichtshaut und kalten Schweiß auch sichtbar wird. Das ist das, was ich weiter oben mit Panik meinte.

Übelkeit, Erbrechen, Atemnot, Schmerzen im Oberbauch

Anzeichen für einen Herzinfarkt können recht unspezifisch sein. Gerade bei Frauen. Da man auch diese Symptome nicht außer Acht lassen sollte und auf Nummer sicher gehen, sollte man immer dann den Notarzt rufen, wenn diese Symptome in einem noch nie erlebten Ausmaß auftreten.

Herzinfarkt bei Frauen

Da der Herzinfarkt bei Frauen anders ablaufen kann als bei Männern, will ich hier auch noch auf die Damenwelt eingehen.

Denn der typische starke Brustschmerz wie bei uns Männern ist bei Frauen nicht so ausgeprägt. Bei den Frauen, mit denen ich mich damals in meiner Reha unterhalten habe, gab es unterschiedliche Anzeichen. Und oftmals haben auch Ärzte das Problem, bei einer Frau einen Herzinfarkt zu diagnostizieren. In den Gesprächen stellte sich heraus, dass es bei den Damen nicht selten eher um einen Druck oder ein Engegefühl im Brustkorb handelt. Weitere Symptome können bei Frauen auch sein:

  • Kurzatmigkeit / Atemnot
  • Schweißausbrüche
  • Rückenschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Schmerzen im Oberbauch
  • Ziehen in den Armen
  • Unerklärliche Müdigkeit
  • Depressionen

Aufgrund der eher für einen Herzinfarkt untypischen Symptome gehen die Frauen daher seltener zum Arzt oder wählen den Notruf.

Daher gilt auch hier: Auch wenn man nur an eine Magenverstimmung denkt, ab zum Arzt. Es könnte ein Herzinfarkt sein. Allerdings, auch wenn das nun verharmlosend klingen mag: Bei Frauen steigt das Herzinfarktrisiko erst nach der sog. Menopause auf, da die Frauen vorher durch die weiblichen Geschlechtshormone (Östrogene) weitestgehend geschützt sind. Jedoch, wenn man sich unsicher ist, ab zum Arzt!

Seiten: 1 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Woran erkenne ich eigentlich einen

by Christian time to read: 15 min
0